• 05.04.2021
      01:15 Uhr
      Wildes China Tibets Königreich der Tiere | phoenix
       

      Mit 1,3 Milliarden Einwohnern ist China der bevölkerungsreichste Staat der Erde. Doch jenseits der Millionenstädte fasziniert das Reich der Mitte auch mit seiner nahezu unberührten Natur. So begleitet die zweiteilige Dokumentation beispielsweise Tiere, die sich an die extremen Höhen der Region Tibet angepasst haben, darunter der Yak oder eine Schlangenart, die nur in heißen vulkanischen Quellen überleben kann. In der Provinz Yunnan begegnen die Filmemacher u.a. Chinas letzten freilebenden Elefanten.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 05.04.21
      01:15 - 02:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Mit 1,3 Milliarden Einwohnern ist China der bevölkerungsreichste Staat der Erde. Doch jenseits der Millionenstädte fasziniert das Reich der Mitte auch mit seiner nahezu unberührten Natur. So begleitet die zweiteilige Dokumentation beispielsweise Tiere, die sich an die extremen Höhen der Region Tibet angepasst haben, darunter der Yak oder eine Schlangenart, die nur in heißen vulkanischen Quellen überleben kann. In der Provinz Yunnan begegnen die Filmemacher u.a. Chinas letzten freilebenden Elefanten.

       

      Tibet ist ein Land der Extreme, eine Region, in der die Natur den verschiedenen Spezies offenbar eine Art Höhentraining verordnet hat. Auf saftigen Bergwiesen und kargen Felsen leben sowohl große Säugetiere als auch wechselwarme Reptilien.
      Da sind zum Beispiel die kälteresistenten Yaks oder die Tibetmakaken, die perfekt an die Bedingungen auf dem Dach der Welt angepasst sind. Hinzu kommen die scheuen Schneeleoparden sowie Streifengänse, die sogar die Gipfel des Himalayas überfliegen können.
      Mit 1,3 Milliarden Einwohnern ist China der bevölkerungsreichste Staat der Erde. Doch jenseits der Millionenstädte fasziniert das Reich der Mitte auch mit seiner nahezu unberührten Natur.
      So begleitet die zweiteilige Dokumentation beispielsweise Tiere, die sich an die extremen Höhen der Region Tibet angepasst haben, darunter der Yak oder eine Schlangenart, die nur in heißen vulkanischen Quellen überleben kann. In der Provinz Yunnan begegnen die Filmemacher u.a. Chinas letzten freilebenden Elefanten.

      Film von Kyle Murdoch, Jacky Poon und Max Quinn

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 05.04.21
      01:15 - 02:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2021