• 04.04.2021
      09:15 Uhr
      Ostern in Ostpreußen phoenix
       

      Gerade erst ist der letzte Schnee geschmolzen, die ersten Störche und Kraniche sind aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt. Ostern steht vor der Tür in Ostpreußen. In Koczarki, dem ehemaligen Kotzargen/Eichhöhe in Masuren, leben Helga und August Roszig mit Kindern und Enkeln. Sie gehören zu den wenigen Deutschen, die im ehemaligen Ostpreußen geblieben sind. Nicht anders als Weihnachten zählt Ostern für sie zu den Höhepunkten des Jahres. Wie ihre polnischen Nachbarn pflegen sie die alten Traditionen in dem weiten Land, in dem sich Gestern und Heute berühren.

      Sonntag, 04.04.21
      09:15 - 10:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Gerade erst ist der letzte Schnee geschmolzen, die ersten Störche und Kraniche sind aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt. Ostern steht vor der Tür in Ostpreußen. In Koczarki, dem ehemaligen Kotzargen/Eichhöhe in Masuren, leben Helga und August Roszig mit Kindern und Enkeln. Sie gehören zu den wenigen Deutschen, die im ehemaligen Ostpreußen geblieben sind. Nicht anders als Weihnachten zählt Ostern für sie zu den Höhepunkten des Jahres. Wie ihre polnischen Nachbarn pflegen sie die alten Traditionen in dem weiten Land, in dem sich Gestern und Heute berühren.

       

      Gerade erst ist der letzte Schnee geschmolzen, die ersten Störche und Kraniche sind aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt. Ostern steht vor der Tür in Ostpreußen. In Kocarki, dem ehemaligen Kotzagen in Masuren, leben Helga und August Roszig mit Kindern und Enkeln. Wie jedes Jahr ist das Fest ein Anlass für die Familie, mit Kindern und Enkeln auf dem Hof zusammen zu kommen. Die Enkelkinder sprechen kein Deutsch mehr, aber freuen sich, mit Opa und Oma Eier zu färben und andere Traditionen gezeigt zu bekommen. Denn neben Weihnachten zählt Ostern zu den Höhepunkten des Jahres. Im überwiegend katholischen Polen gehören die Roszigs zu den Protestanten. Sie sind eine kleine Gemeinde und selbstverständlich helfen sie den Nachbarn bei den Vorbereitungen für Ostern.

      August Roszig stellt aus dem Honig der eigenen Bienen den beliebten Bärenfang her. Helga Roszig bäckt mit einer Freundin Osterbrot und bemalt die Eier. Seit Polens Beitritt zur Europäischen Union hat sich viel verändert für die Roszigs. Einerseits können sie den deutschen Teil ihrer Kultur nun entspannt leben. Andererseits machen ihnen die wirtschaftlichen Entwicklungen Sorgen. Der jüngste Sohn hat den Hof übernommen und von 30 auf 300 Hektar erweitert. Noch gehört das Land der Bank.

      Wolfgang Wegner erzählt in seinem Film viel über die österlichen Traditionen in Masuren. Er führt durch die Karwoche, zeigt, wo der Fisch für Karfreitag aufgezogen wird und wie Deutsche und Polen miteinander die österlichen Gottesdienste feiern.

      Film von Wolfgang Wegner

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 04.04.21
      09:15 - 10:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2021