• 13.02.2021
      00:00 Uhr
      phoenix persönlich Prof. Udo Di Fabio, ehem. Bundesverfassungsrichter, zu Gast bei Michael Krons | phoenix
       

      In der Sendung "phoenix persönlich" spricht Michael Krons mit Udo Di Fabio, Professor für Staatsrecht an der Universität Bonn, darüber, wie er die neuesten Corona-Beschlüsse bewertet, ob das Parlament hinreichend in die Entscheidungen eingebunden ist und was er von der Priorisierung bei der Impfstoffvergabe hält.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 13.02.21
      00:00 - 00:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      In der Sendung "phoenix persönlich" spricht Michael Krons mit Udo Di Fabio, Professor für Staatsrecht an der Universität Bonn, darüber, wie er die neuesten Corona-Beschlüsse bewertet, ob das Parlament hinreichend in die Entscheidungen eingebunden ist und was er von der Priorisierung bei der Impfstoffvergabe hält.

       

      "Auf den ersten Blick erinnert uns vieles, wie nächtliche Ausgangssperren, an Autokratien", sagt der ehemalige Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio mit Blick auf die Corona-Maßnahmen. "Aber wir müssen sehen: Die Entscheidungen bei uns fallen auf Grundlage von parlamentarisch beschlossenen Gesetzen." Es sind also demokratische Entscheidungen, die vollstreckt werden. Di Fabio räumt ein, dass die Grundrechtseinschränkungen "hart und weitreichend" seien, doch sieht er sie durch das "Ausmaß der Pandemie" gerechtfertigt. Kritisch merkt er an, dass das Gefühl verständlich sei, dass Transparenz verloren gehe, wenn Parlamente "nur nachvollziehen", was die Regierungen verhandelt hätten. "Das beschäftigt auch die Gerichte als ein Problem".

      "Wir sagen, dass die Krise die Stunde der Exekutive ist, weil die Regierung schneller handeln kann als das Parlament", so Di Fabio, "nun ist aus der Stunde der Exekutive misslicherweise ein ganzes Jahr geworden."

      In "phoenix persönlich" stellt sich eine Persönlichkeit mit interessanter Vita aus Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft oder Politik den Fragen der Gastgeber Michael Krons, Inga Kühn und Alfred Schier, die die Sendung im Wechsel moderieren. Ganz auf die Person konzentriert, steht "phoenix persönlich" für ein intensives Gespräch über Hintergründe, Lebensentwürfe und Erfahrungen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.05.2021