• 02.12.2021
      16:45 Uhr
      Die Wahrheit übers Erben Warum Reiche immer reicher werden | phoenix
       

      Rund eine halbe Million Euro wird in Deutschland vererbt – statistisch pro Minute. Häuser, Schmuck, Geld – und sogar ganze Unternehmen. Kapital ohne eigene Anstrengung: Ist das gerecht?
      Das Nachsehen haben meist die, die gar nichts bekommen. Eine Immobilie finanzieren ohne Erbschaft oder großzügige Schenkung der Eltern: schwierig. Presenter Louis Klamroth und Autorin Julia Friedrichs zeigen die Ursachen und Folgen einer wachsenden Vermögenskluft.

      Donnerstag, 02.12.21
      16:45 - 17:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Rund eine halbe Million Euro wird in Deutschland vererbt – statistisch pro Minute. Häuser, Schmuck, Geld – und sogar ganze Unternehmen. Kapital ohne eigene Anstrengung: Ist das gerecht?
      Das Nachsehen haben meist die, die gar nichts bekommen. Eine Immobilie finanzieren ohne Erbschaft oder großzügige Schenkung der Eltern: schwierig. Presenter Louis Klamroth und Autorin Julia Friedrichs zeigen die Ursachen und Folgen einer wachsenden Vermögenskluft.

       

      Rund eine halbe Million Euro wird in Deutschland vererbt – statistisch pro Minute. Häuser, Schmuck, Geld – und sogar ganze Unternehmen. Kapital ohne eigene Anstrengung: Ist das gerecht?

      Das Nachsehen haben meist die, die gar nichts bekommen. Eine Immobilie finanzieren ohne Erbschaft oder großzügige Schenkung der Eltern: schwierig. Presenter Louis Klamroth und Autorin Julia Friedrichs zeigen die Ursachen und Folgen einer wachsenden Vermögenskluft.

      Während der Staat bei Einkommen aus Arbeit kräftig mit kassiert, werden sehr hohe Erbschaften oft von der Steuer verschont. Von geschätzten rund 300 Milliarden Euro pro Jahr wird der Großteil fast unversteuert auf nachfolgende Generationen übertragen. Und durch die Nutzung von Freibeträgen können wohlhabende Familien schon zu Lebzeiten nach und nach hohe Werte an die Kinder weitergeben.

      In der Doku begleitet Louis Klamroth zukünftige Erben reicher Eltern. Mit ihnen diskutiert er über Verantwortung und Chancengleichheit. Gilt das Versprechen "Jeder kann es schaffen" in Deutschland überhaupt noch? Oder haben Menschen mit reichen Eltern die besseren Karten? Er spricht aber auch mit Unternehmerinnen und Unternehmern, die sagen, hohe Erbschaftssteuern seien Gift für Betriebe, könnten sogar Arbeitsplätze gefährden.

      Louis Klamroth trifft Menschen, die nichts erben und darauf angewiesen sind, allein aus ihrer Arbeit Wohlstand aufzubauen. Menschen wie Mai-An Nguyen. Sie hat Abitur, danach studiert, arbeitet trotz Kind in Vollzeit. Über ein Drittel ihres Mittelschichteinkommens zahlen sie und ihr Partner nur für die Miete. Wohlstand zu erarbeiten fällt da schwer. Gerade hat der Vermieter ihr gekündigt, wegen Eigenbedarf. Jetzt beginnt eine lange Suche nach einer neuen Wohnung für ihre kleine Familie, an deren Ende wohl eine Erkenntnis stehen wird: Auf dem Mietmarkt ist der Kampf hart, und ohne Erbschaft ist Eigentum kaum zu erwerben, schon gar nicht in einer hippen Großstadt wie Berlin. Dabei galt die Immobilie doch mal als Fleißprämie, als Lohn für die Anstrengungen.

      Louis Klamroth sucht Antworten auf zentrale Gerechtigkeitsfragen: Wer darf in diesem Land auf Wohlstand hoffen? Wie werden Lebenschancen verteilt? Die wichtigsten Fakten rund ums Thema erklärt Schauspieler Uwe Ochsenknecht in herrschaftlicher Kulisse.

      Film von Louis Klamroth und Julia Friedrichs

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 02.12.21
      16:45 - 17:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.05.2022