• 20.09.2020
      13:00 Uhr
      phoenix runde EU-Streit um Moria – Kommt jetzt Bewegung in die Flüchtlingspolitik? | phoenix
       

      Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

      • Katarina Barley, SPD, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments
      • Georgios Pappas, griechischer Journalist bei ERT
      • Boris Kálnoky, Publizist aus Ungarn
      • Ralf Schuler, Leiter BILD-Parlamentsbüro

      Moderation: Anke Plättner

      Sonntag, 20.09.20
      13:00 - 13:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

      • Katarina Barley, SPD, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments
      • Georgios Pappas, griechischer Journalist bei ERT
      • Boris Kálnoky, Publizist aus Ungarn
      • Ralf Schuler, Leiter BILD-Parlamentsbüro

      Moderation: Anke Plättner

       

      Die Zustände rund um das Flüchtlingslager „Moria“ auf der griechischen Insel Lesbos sind verheerend. Die jahrelange Uneinigkeit in der EU-Flüchtlingspolitik ist damit wieder ganz oben auf der Tagesordnung: Bundeskanzlerin Merkel steht innenpolitisch unter Druck, ihr Koalitionspartner SPD drängt auf eine Lösung zur Aufnahme von Flüchtlingen. Einige Unionspolitiker warnen jedoch vor einem deutschen Alleingang, sie fordern eine europäische Lösung. Als derzeitige EU-Ratspräsidentin könnte Merkel jetzt versuchen, endlich eine geordnete europäische Flüchtlingspolitik auf den Weg zu bringen. Was bedeutet es, wenn Deutschland im Alleingang Flüchtlinge aufnimmt? Kann Merkel die anderen EU-Länder zu einem Kompromiss bewegen? Wie kann die EU die Bedingungen in den Flüchtlingslagern verbessern? Anke Plättner diskutiert u.a. mit: Katarina Barley, SPD, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments; Georgios Pappas, griechischer Journalist bei ERT; Boris Kálnoky, Publizist aus Ungarn und Ralf Schuler, Leiter BILD-Parlamentsbüro.

      Vier Gäste, vier Meinungen, engagiert im Austausch, respektvoll im Umgang: Die „phoenix runde“ ist der Ort für aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten.

      Egal, ob es um Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft geht - die „phoenix runde“ ist immer nah dran an der Lebenswirklichkeit. An drei Abenden in der Woche begrüßen abwechselnd die Moderatoren Alexander Kähler und Anke Plättner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur oder Akteure aus dem öffentlichen Leben, die ihren Standpunkt vertreten. Zuschauerinnen und Zuschauer der „phoenix runde“ erleben engagierte Wortgefechte in angemessenem Ton und gewinnen neue Erkenntnisse.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2020