• 02.07.2020
      03:45 Uhr
      Skandal! Große Affären in Deutschland Der Fall Biermann | phoenix
       

      Der Liedermacher Wolf Biermann wurde aus der DDR ausgebürgert, nachdem er 1976 ein Konzert im Westen gegeben und einige kritische Bemerkungen über den „sozialistischen Staat“ gemacht hatte. Das war eigentlich nichts Neues, da Biermann bereits zuvor mit kritischen Texten und Liedern für Ärger bei der Staatsführung gesorgt hatte. Letztlich war das West-Konzert wohl nur noch der willkommene Anlass, Biermann loszuwerden.
      Dessen Ausbürgerung sorgte für großen Protest im so genannten „Arbeiter- und Bauernstaat“ - mehr als 100 namhafte Künstler unterzeichneten einen offenen Brief. Auch die Unterzeichner wurden verfolgt und zum Teil ...

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 02.07.20
      03:45 - 04:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Der Liedermacher Wolf Biermann wurde aus der DDR ausgebürgert, nachdem er 1976 ein Konzert im Westen gegeben und einige kritische Bemerkungen über den „sozialistischen Staat“ gemacht hatte. Das war eigentlich nichts Neues, da Biermann bereits zuvor mit kritischen Texten und Liedern für Ärger bei der Staatsführung gesorgt hatte. Letztlich war das West-Konzert wohl nur noch der willkommene Anlass, Biermann loszuwerden.
      Dessen Ausbürgerung sorgte für großen Protest im so genannten „Arbeiter- und Bauernstaat“ - mehr als 100 namhafte Künstler unterzeichneten einen offenen Brief. Auch die Unterzeichner wurden verfolgt und zum Teil ...

       

      Der Liedermacher Wolf Biermann wurde aus der DDR ausgebürgert, nachdem er 1976 ein Konzert im Westen gegeben und einige kritische Bemerkungen über den „sozialistischen Staat“ gemacht hatte. Das war eigentlich nichts Neues, da Biermann bereits zuvor mit kritischen Texten und Liedern für Ärger bei der Staatsführung gesorgt hatte. Letztlich war das West-Konzert wohl nur noch der willkommene Anlass, Biermann loszuwerden. Dessen Ausbürgerung sorgte für großen Protest im so genannten „Arbeiter- und Bauernstaat“ - mehr als 100 namhafte Künstler unterzeichneten einen offenen Brief. Auch die Unterzeichner wurden verfolgt und zum Teil ausgebürgert, darunter Nina Hagen, Katharina Thalbach, Manfred Krug.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 02.07.20
      03:45 - 04:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.07.2020