• 07.12.2019
      00:45 Uhr
      Die SS - Der barbarische Staat Film von Mathieu Schwartz | phoenix
       

      Nürnberg. 1945 kommt es in dieser Stadt, in der Hitler fanatische Menschenmassen versammelt, zum Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Die Alliierten richten über NS-Größen und Amtsträger des Dritten Reichs. Der Angeklagte Nummer 27 ist keine Person. Es ist eine ganze Organisation: die SS. Ein Staat im Staat, dem die gesamte Polizei des Nazi-Reichs untersteht, und der über eine eigene Armee verfügt. Die Richter befinden sie für schuldig.
      Der Film zeigt beeindruckendes Archivmaterial. Er zeichnet die Entstehung und Entwicklung der SS, einer schrecklichen Elite des Grauens, nach und lässt namhafte Historiker zu Wort kommen.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 07.12.19
      00:45 - 01:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Nürnberg. 1945 kommt es in dieser Stadt, in der Hitler fanatische Menschenmassen versammelt, zum Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Die Alliierten richten über NS-Größen und Amtsträger des Dritten Reichs. Der Angeklagte Nummer 27 ist keine Person. Es ist eine ganze Organisation: die SS. Ein Staat im Staat, dem die gesamte Polizei des Nazi-Reichs untersteht, und der über eine eigene Armee verfügt. Die Richter befinden sie für schuldig.
      Der Film zeigt beeindruckendes Archivmaterial. Er zeichnet die Entstehung und Entwicklung der SS, einer schrecklichen Elite des Grauens, nach und lässt namhafte Historiker zu Wort kommen.

       

      Nürnberg. 1945 kommt es in dieser Stadt, in der Hitler fanatische Menschenmassen versammelt, zum Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Die Alliierten richten über NS-Größen und Amtsträger des Dritten Reichs. Unter den Angeklagten - die engsten Mitarbeiter des Führers.

      Der Angeklagte Nummer 27 ist keine Person. Es ist eine ganze Organisation: die SS. Ein Staat im Staat, dem die gesamte Polizei des Nazi-Reichs untersteht, und der über eine eigene Armee verfügt. Die Richter befinden sie für schuldig. Schuldig, eine kriminelle Vereinigung zu sein - mit 900.000 Mitgliedern.

      1929 wird Heinrich Himmler zum Reichsführer SS ernannt. Er wird in den Folgejahren die Schutzstaffel zu einem berüchtigten Staat im Staat umformen. Als er übernimmt, gibt es 280 gerade mal 280 SS-Mitglieder. Zwei Jahre später sind es bereits über 15.000.

      Kriegsverbrechen, menschliche Zuchtprogramme, Rassentheorie, Vernichtungslager - die SS spielt immer eine führende Rolle. Wie funktioniert diese monströse Organisation des Heinrich Himmler? Wie werden ihre Mitglieder ausgebildet, ausgewählt, rekrutiert? Welche Logik steht hinter ihrem mörderischen Tun?

      Der Film zeigt beeindruckendes Archivmaterial. Er zeichnet die Entstehung und Entwicklung der SS, einer schrecklichen Elite des Grauens, nach und lässt namhafte Historiker zu Wort kommen.

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 07.12.19
      00:45 - 01:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.06.2021