• 12.10.2019
      02:25 Uhr
      Lust am Verbrechen - Die Story Film von Jean-Marie Nizan und Stéphane Bergouhnioux | phoenix
       

      Die aktuelle Folge zeigt, dass die meisten Krimis auf wahren Begebenheiten beruhen. Wie verwandeln Autoren und Filmemacher die finstere und oft banale Realität in faszinierende Geschichten, die einen nicht mehr loslassen? Damit ein Krimi den Leser oder Zuschauer so richtig fesselt, muss der Spannungsbogen gekonnt konstruiert sein.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 12.10.19
      02:25 - 03:20 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Die aktuelle Folge zeigt, dass die meisten Krimis auf wahren Begebenheiten beruhen. Wie verwandeln Autoren und Filmemacher die finstere und oft banale Realität in faszinierende Geschichten, die einen nicht mehr loslassen? Damit ein Krimi den Leser oder Zuschauer so richtig fesselt, muss der Spannungsbogen gekonnt konstruiert sein.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jean-Marie Nizan, Stéphane Bergouhnioux
      Produzent ARTE F

      Viele Krimis beruhen auf wahren Ereignissen: Aktuelle und vergangene Verbrechen, ob aus Grausamkeit oder Leidenschaft begangen, bieten den Autoren eine scheinbar unerschöpfliche Inspirationsquelle für ihre Stoffe. Außerdem liefert unsere vernetzte Welt mit ihren neuen, grenzenlosen Territorien immer wieder spannende Themen für abgründige Storys.

      Spannung, Nervenkitzel und gute Unterhaltung garantiert! Krimis und Thriller ziehen täglich Tausende Fans in ihren Bann. In dieser dreiteiligen Dokumentationsreihe führen zeitgenössische Autoren durch die Geschichte des Krimis und verraten, woher sie ihre Ideen nehmen. Die einzelnen Folgen zeigen, was den Aufbau eines guten Krimis ausmacht. Sie orientieren sich an den drei Fragestellungen: Wie legt man die Figuren an? Wie verläuft der Spannungsbogen einer gelungenen Story? Und welche Rolle spielt der Tatort? Viele Krimis beruhen auf wahren Ereignissen.
      Krimis und Thriller ziehen Millionen von Menschen in ihren Bann. Weltweit tauchen Leser, Zuschauer oder Gamer in ihre düsteren Universen, genießen den Nervenkitzel und verfolgen gespannt, wie deren Helden in einer absurden, korrupten und grausamen Welt für Gerechtigkeit sorgen. Schriftsteller, Drehbuchautoren, Regisseure, Showrunner, Zeichner und Game-Entwickler bedienen sich festgeschriebener Krimi-Codes, um mit diesen dramaturgischen Mitteln immer dramatischere Geschichten hervorzubringen. Sie orientieren sich oft an wahren Begebenheiten und bringen so die dunkle Seite unserer Gesellschaft zum Vorschein. Und ihre Fantasie ist beinahe grenzenlos, wenn es darum geht, für Gänsehaut zu sorgen. Zeitgenössische Autoren führen durch die Geschichte des Krimis und verraten, woher sie ihre Inspiration nehmen. Emblematische Filme, Serien und berühmte Krimihelden erinnern an die Anfänge des populären Genres und dessen dramaturgische Muster, die schon damals hervorragend funktionierten.

      Regie: Jean-Marie Nizan, Stéphane Bergouhnioux
      Produzent: ARTE F

      Darsteller: Jean-Marie Nizan, Stéphane Bergouhnioux
      Darsteller: ARTE F

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 12.10.19
      02:25 - 03:20 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.05.2021