• 28.01.2015
      21:00 Uhr
      Wie viele Ausländer verträgt Deutschland? Der Streit um Zuwanderung und Asyl | phoenix
       

      Hunderttausende Flüchtlinge aus dem Nahen Osten stehen an Europas Türschwelle. Die Deutschen spenden so viel wie seit Jahren nicht - doch wenn ein Aufnahmeheim in der Nachbarschaft eröffnet wird, gehen Anwohner erbittert dagegen vor - mit Plakaten und Eilanträgen vor Gericht. Eine große Mehrheit begrüßt laut Umfragen die Freizügigkeit der EU - aber sobald dem deutschen Sozialsystem Belastungen drohen, endet die liberale Haltung. "Wer betrügt, fliegt", rief die CSU pünktlich zur Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Rumänen und Bulgaren Migranten aus Südost-Europa zu.

      Mittwoch, 28.01.15
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Hunderttausende Flüchtlinge aus dem Nahen Osten stehen an Europas Türschwelle. Die Deutschen spenden so viel wie seit Jahren nicht - doch wenn ein Aufnahmeheim in der Nachbarschaft eröffnet wird, gehen Anwohner erbittert dagegen vor - mit Plakaten und Eilanträgen vor Gericht. Eine große Mehrheit begrüßt laut Umfragen die Freizügigkeit der EU - aber sobald dem deutschen Sozialsystem Belastungen drohen, endet die liberale Haltung. "Wer betrügt, fliegt", rief die CSU pünktlich zur Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Rumänen und Bulgaren Migranten aus Südost-Europa zu.

       

      Übergriffe gegen Ausländer nehmen wieder zu - und rechtspopulistische Parteien feiern bei Landtagswahlen Erfolge.

      Dabei ist die Bundesrepublik längst das beliebteste Einwanderungsland in Europa. Mehr als eine Million Männer, Frauen und Kinder sind 2014 aus dem Ausland in die Bundesrepublik gezogen, der höchste Wert seit 17 Jahren. Wie geht unsere Gesellschaft damit um? Wie weit sind wir bereit, unseren Wohlstand zu teilen? Welche Anforderungen sollen Zuwanderer erfüllen? Belasten Migranten und Flüchtlinge die Staatskassen? Und wie sähe eigentlich Deutschland ohne Ausländer aus?

      "ZDFzeit" stellt die Deutschen auf den Prüfstand: mit Reportagen von Brennpunkten der Integration, verblüffenden Experimenten - und aktuellen Meinungsumfragen. Die Ergebnisse sind zwiespältig. Deutschlands Weg zum weltoffenen Einwanderungsland wird von einer wachsenden Mehrheit der Bevölkerung begrüßt - doch gleichzeitig verschärfen sich vielerorts die daraus entstehenden Probleme. Verweigerte Integration bestimmter Migrantengruppen, gewaltbereite Ausländerfeindlichkeit, fehlende politische Impulse - der Umgang mit Zuwanderern und Flüchtlingen gehört zu den drängendsten Herausforderungen der Gegenwart.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 28.01.15
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2022