• 24.01.2015
      14:15 Uhr
      Die Themse Englands stolze Lebensader | phoenix
       

      Die Themse, das ist nicht einfach nur ein Fluss. Sie ist ein Nationalheiligtum der Engländer. Handelsroute und Lebensraum, Einfallstor für Feinde, aber auch Inspiration für die Dichter des Königreichs - Englands "dunkler Fluss" erzählt die wechselvolle Geschichte des Landes, die Schicksale seiner Könige und die ihrer Untertanen.

      Samstag, 24.01.15
      14:15 - 15:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Die Themse, das ist nicht einfach nur ein Fluss. Sie ist ein Nationalheiligtum der Engländer. Handelsroute und Lebensraum, Einfallstor für Feinde, aber auch Inspiration für die Dichter des Königreichs - Englands "dunkler Fluss" erzählt die wechselvolle Geschichte des Landes, die Schicksale seiner Könige und die ihrer Untertanen.

       

      Korrespondentin Annette Dittert hat sich für PHOENIX an den Ufern der Themse auf die Suche gemacht nach den Spuren des alten Empire und des modernen England. Von der Quelle in der Grafschaft Gloucestershire folgte sie mit ihrem Team den stetigen Windungen des Flusses, über Oxford und London bis zur Mündung, wo sich der Fluss bei Margate in breitem Strom mit der Nordsee vereint.

      Gefunden hat sie Menschen und Geschichten, die vom Aufstieg Englands zur Weltmacht erzählen und vom Zerfall des Empire. Sie hat mit Ihrem Team königliche Schwanenhüter begleitet, die nach alter Tradition die Schwäne der Königin zählen, mit exaltierten Sammlern alter Boote Teatime gehalten und ist mit dem letzten viktorianischen Dampfboot
      gefahren.

      In den ehemals glanzvollen Ferienorten Margate und Southend fand Annette Dittert traurige Spuren des alten Glanzes, aber auch einen unbändigen Überlebenswillen der Bewohner. Einer der letzten unabhängigen Londoner Schlepperkapitäne nahm sie an Bord und berichtete von seinem Überlebenskampf. Die Geisterjäger der Tower Bridge begleitete die Autorin auf einem Ausflug, der zeigt, dass die Lust am Gruseln auch heute noch lebendig ist in England. Sie besuchte verlassene Militärforts mitten im Fluss und probierte die berühmten Austern von Whitstable. "Wer an der Themse entlanggeht", sagt die Autorin, "saugt mit jedem Atemzug Geschichte ein. Könige und Königinnen wurden über den Fluss zu ihrer Krönung oder Hinrichtung gerudert, Britanniens Entdecker brachen über die Themse zu ihren Reisen auf und mit dem Londoner Hafen war dieser Fluss über Jahrhunderte Britanniens Tor zur Welt. Wer sich mit England beschäftigt, kann gar nicht anders, als sich immer wieder mit ihr zu beschäftigen, dieser uralten Lebensader des Landes."

      Film von Annette Dittert

      Wird geladen...
      Samstag, 24.01.15
      14:15 - 15:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.01.2023