• 30.01.2015
      06:15 Uhr
      Sextäter im Netz Jugendfalle Chat | phoenix
       

      Kinder und Jugendliche sind meist arglos und spontan. Das nützen Sextäter im Netz aus. Sie verschleiern dabei häufig ihre wahre Identität, geben sich - als gleichaltrige Freunde - kumpelhaft oder verliebt und schleichen sich in das Vertrauen ihrer jungen Opfer. Doch irgendwann kippt es. Der Film zeigt eindrucksvoll, was Jugendlichen passieren kann, wenn sie sich in sozialen Netzwerken auf Unbekannte einlassen. Er macht aber auch deutlich, dass es einen Weg raus aus der Internet-Falle gibt, wenn die Jugendlichen den Mut haben, sich trotz aller Scham zu outen und zu wehren.

      Freitag, 30.01.15
      06:15 - 07:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Kinder und Jugendliche sind meist arglos und spontan. Das nützen Sextäter im Netz aus. Sie verschleiern dabei häufig ihre wahre Identität, geben sich - als gleichaltrige Freunde - kumpelhaft oder verliebt und schleichen sich in das Vertrauen ihrer jungen Opfer. Doch irgendwann kippt es. Der Film zeigt eindrucksvoll, was Jugendlichen passieren kann, wenn sie sich in sozialen Netzwerken auf Unbekannte einlassen. Er macht aber auch deutlich, dass es einen Weg raus aus der Internet-Falle gibt, wenn die Jugendlichen den Mut haben, sich trotz aller Scham zu outen und zu wehren.

       

      Kinder und Jugendliche sind meist arglos und spontan. Das nützen Sextäter im Netz aus. Sie verschleiern dabei häufig ihre wahre Identität, geben sich - als gleichaltrige Freunde - kumpelhaft oder verliebt und schleichen sich in das Vertrauen ihrer jungen Opfer.

      Doch irgendwann kippt es. Plötzlich soll das 14-jährige Mädchen ein Nacktfoto von sich schicken. Falls nicht, so heißt es, werde ihr kleiner Bruder getötet. Eine existenzielle Notsituation: Yvonne kann nicht mehr schlafen, essen oder in der Schule aufpassen. Sie glaubt ihren Bruder in Lebensgefahr. Kann sie sich jemandem anvertrauen, der ihr hilft?

      David wird mit einem attraktiven Ausbildungsvertrag gelockt, den ihm ein netter Bekannter aus dem Internet verspricht. Es kommt zu Treffen, bei denen dieser Bekannte David bedrängt und immer mehr verlangt. Schließlich muss David sich für die in Aussicht gestellte Ausbildung beim Film brutal misshandeln lassen.

      David ist nicht das einzige Opfer des Sextäters. Doch er ist stärker als die meisten anderen. Er zeigt seinen Peiniger an, damit er verurteilt wird für das, was er ihm und anderen Jungen angetan hat. Doch zur Gerichtsverhandlung erscheint der Täter nicht. Daraufhin verhängt die Richterin einen Haftbefehl gegen den Internettäter.

      Menschen hautnah hat vor einem halben Jahr über diesen und andere Fälle berichtet. Jetzt schauen wir nach: Was ist aus Davids Hoffnung geworden, dass der Haftbefehl rasch umgesetzt und der Täter schnell gefasst wird? Landet er diesmal tatsächlich vor Gericht - und welche Strafe erwartet ihn? Wie geht es David inzwischen?

      Der Film zeigt eindrucksvoll, was Jugendlichen passieren kann, wenn sie sich in sozialen Netzwerken auf Unbekannte einlassen. Er macht aber auch deutlich, dass es einen Weg raus aus der Internet-Falle gibt, wenn die Jugendlichen den Mut haben, sich trotz aller Scham zu outen und zu wehren.

      Ein Film von Britta Reinke und Nicole Rosenbach

      Wird geladen...
      Freitag, 30.01.15
      06:15 - 07:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2022