• 26.12.2013
      19:15 Uhr
      Luxus auf dem Meer - Die Geschichte der Kreuzfahrt (2/2) phoenix
       

      Im zweiten Teil der Dokumentation erzählen die Autoren die Entwicklung der Kreuzfahrt nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit und geben einen Ausblick in die Zukunft. Allein 2011 wird jeden Monat ein neues Schiff in Dienst gestellt. Anfang der 50er Jahre sah es allerdings eher düster aus: Zu verheerend sind die Kriegsfolgen, als dass man an Kreuzfahrten überhaupt denken kann. Erst ab 1957 hat Deutschland wieder eigene Passagierschiffe, mit denen man in den folgenden Jahren beginnt, auch wieder Kreuzfahrten zu machen.

      Donnerstag, 26.12.13
      19:15 - 20:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Im zweiten Teil der Dokumentation erzählen die Autoren die Entwicklung der Kreuzfahrt nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit und geben einen Ausblick in die Zukunft. Allein 2011 wird jeden Monat ein neues Schiff in Dienst gestellt. Anfang der 50er Jahre sah es allerdings eher düster aus: Zu verheerend sind die Kriegsfolgen, als dass man an Kreuzfahrten überhaupt denken kann. Erst ab 1957 hat Deutschland wieder eigene Passagierschiffe, mit denen man in den folgenden Jahren beginnt, auch wieder Kreuzfahrten zu machen.

       

      Das Geschäft mit den Luxusreisen auf See wächst schnell: Schon Anfang der 60er Jahre haben die Deutschen mehrere Schiffe von internationalem Ruf. Doch viele Rückschläge führen dazu, dass deutsche Schiffe unter den Kreuzfahrern nach und nach selten werden: Schiffsunglücke, die Dollar- und später die Ölkrise. In den 70er Jahren fahren die meisten deutschen Kreuzfahrtgäste auf sowjetischen Schiffen. Ab 1980 übernehmen die US-Amerikaner den Markt. Und lassen die Schiffe dazu in Deutschland bauen. Die Papenburger Meyer-Werft baut nicht nur die AIDA-Cruiser, sie arbeitet für die zwei größten Reedereien und ist eine der führenden Werften für Kreuzfahrtschiffe weltweit. Heute teilen sich im Wesentlichen drei Konzerne das Geschäft auf den Meeren. Lediglich exklusive Nischen, wie Kreuzfahrten auf noblen Segelschiffen für eine erlesene Klientel oder Fahrten auf Forschungsschiffen nach Grönland, Alaska oder Spitzbergen scheinen kleinen Reedereien ein Überleben zu ermöglichen. Ansonsten gilt: Auf immer größeren Schiffen wird immer mehr geboten - von den exotischsten Reisezielen über ein ausgefeiltes Unterhaltungskonzept bis hin zu riesigen Einkaufsstraßen an Bord. Das Autoren-Duo Reinhard Joksch und Annette Sander nimmt die Zuschauer mit auf eine klassische Nordlandreise und macht dabei eine spannende und vergnügliche Zeitreise durch 120 Jahre Kreuzfahrtgeschichte.

      Die Kreuzfahrt-Industrie boomt. Sie ist die Wachstumsbranche im Tourismus. Nicht einmal die Weltwirtschaftskrise hat den Trend zum Luxus auf dem Meer gebremst. Jährlich machen fast 15 Millionen Menschen weltweit Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Von Event bis Erholung, von Kitsch bis Klassik. Für jeden Geschmack, fast jeden Geldbeutel, jede Jahreszeit findet sich die passende Kreuzfahrt. Eine Erfolgsgeschichte, die vor 120 Jahren begann. 57 Tage, 11 Stunden und drei Minuten - so lange dauerte 1891 die erste Luxuskreuzfahrt der Geschichte und sie begründete eine Industrie. Was kaum jemand weiß: Die Luxus-Kreuzfahrt ist eine deutsche Erfindung. Eine Erfindung, die den Seefahrttourismus wie keine andere geprägt hat.

      Thementag: Auf hoher See!

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.10.2019