• 07.06.2013
      15:30 Uhr
      Als das Wasser kam Fünf Jahre nach der Flut in Mitteldeutschland | phoenix
       

      Die Landesfunkhäuser Sachsen und Sachsen-Anhalt erinnern gemeinsam an die Jahrhundertflut 2002. Genau fünf Jahre, nachdem Elbe und Mulde ganze Landstriche verwüsteten, melden sich Reporter von den Orten, die damals fast untergegangen waren, suchen nach den Spuren der Flut und den Menschen, die danach wieder neu angefangen haben, nach Helfern und Spendern.

      Freitag, 07.06.13
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

      Die Landesfunkhäuser Sachsen und Sachsen-Anhalt erinnern gemeinsam an die Jahrhundertflut 2002. Genau fünf Jahre, nachdem Elbe und Mulde ganze Landstriche verwüsteten, melden sich Reporter von den Orten, die damals fast untergegangen waren, suchen nach den Spuren der Flut und den Menschen, die danach wieder neu angefangen haben, nach Helfern und Spendern.

       

      Die Moderatoren Andreas Mann und Andreas F. Rook sind unterwegs zwischen Aue und Bitterfeld, Bad Schandau und Magdeburg. Während Andreas F. Rook mit dem Hubschrauber die Strecken wieder abfliegen wird, die im August 2002 nur aus der Luft zu erreichen waren, meldet sich sein Kollege Andreas Mann von verschiedenen Orten entlang von Elbe und Mulde, wo Einwohner, Bundeswehr-Soldaten und andere Helfer tagelang versuchten, Deiche und damit ihre Orte zu retten. Die Moderatoren blicken auch auf die dramatischsten Momente der Flutwochen und überzeugende Beispiele von Hilfsbereitschaft und Zuversicht zurück.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 07.06.13
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.01.2020