• 08.06.2013
      11:30 Uhr
      Gletscher, Schluchten und Vulkane Unterwegs mit Ecuadors neuer Eisenbahn | phoenix
       

      Die Schwellen verrottet und die Schienen verrostet - die Eisenbahn in Ecuador lag 40 Jahre in Trümmern. Heute folgen drei bunte, hölzerne Waggons langsam der Diesellok durch eine halsbrecherische Schlucht und dann einen schmalen Kamm entlang, raus aus der Hauptstadt Quito. Die Reise geht ins ewige Eis des Chimborazo, des höchsten Vulkans des südamerikanischen Landes. Seit ein paar Jahren lässt die Regierung von Ecuador das gesamte Schienennetz reparieren. Schon mehrere Strecken wurden modernisiert und wieder eröffnet.

      Samstag, 08.06.13
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Die Schwellen verrottet und die Schienen verrostet - die Eisenbahn in Ecuador lag 40 Jahre in Trümmern. Heute folgen drei bunte, hölzerne Waggons langsam der Diesellok durch eine halsbrecherische Schlucht und dann einen schmalen Kamm entlang, raus aus der Hauptstadt Quito. Die Reise geht ins ewige Eis des Chimborazo, des höchsten Vulkans des südamerikanischen Landes. Seit ein paar Jahren lässt die Regierung von Ecuador das gesamte Schienennetz reparieren. Schon mehrere Strecken wurden modernisiert und wieder eröffnet.

       

      Eine Strecke führt auf bis zu 3600 Meter über den Meeresspiegel und um den berühmten Felsvorsprung namens "Teufelsnase" herum. Heute reisen Einheimische und Touristen wieder für wenig Geld durch die abwechslungsreichen Landschaften Ecuadors. Ein Zug fährt von Quito aus durch die einzigartige Landschaft, über den Äquator, durch die Anden - auf der "Avenida der Vulkane".

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 08.06.13
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.02.2020