• 18.04.2017
      15:00 Uhr
      Berlin Berlin (5/6): Die Stadt auf Schienen Film von Julia Oelkers | phoenix
       

      Kaum eine Stadt ist so mit der Eisenbahn verbunden wie Berlin. Bahnhöfe sind hier Schauplätze der Geschichte. Mit der Eisenbahn als Motor der Industrialisierung entwickelte sich die preußische Hauptstadt zum historischen Zentrum des deutschen Eisenbahnnetzes. Im Zweiten Weltkrieg wurde dieses Netz weitgehend zerstört und nach dem Mauerbau zweigeteilt.

      Dienstag, 18.04.17
      15:00 - 15:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Kaum eine Stadt ist so mit der Eisenbahn verbunden wie Berlin. Bahnhöfe sind hier Schauplätze der Geschichte. Mit der Eisenbahn als Motor der Industrialisierung entwickelte sich die preußische Hauptstadt zum historischen Zentrum des deutschen Eisenbahnnetzes. Im Zweiten Weltkrieg wurde dieses Netz weitgehend zerstört und nach dem Mauerbau zweigeteilt.

       

      Kaum eine Stadt ist so mit der Eisenbahn verbunden wie Berlin. Bahnhöfe sind hier Schauplätze der Geschichte. Mit der Eisenbahn als Motor der Industrialisierung entwickelte sich die preußische Hauptstadt zum historischen Zentrum des deutschen Eisenbahnnetzes. Im Zweiten Weltkrieg wurde dieses Netz weitgehend zerstört und nach dem Mauerbau zweigeteilt.

      Der Film erzählt die Geschichte von prunkvollen Bahnhöfen und kaiserlichen Salonwagen, von Arbeiterzügen und modernen S-Bahnen. Die politische Geschichte der Stadt spiegelt sich auch in der Eisenbahn. Im geteilten Berlin kontrollierte Volkspolizei auf Westbahnhöfen und alliierte Soldaten reisen in noblen Sonderzügen durch die DDR. Nach der Wende wird das Schienennetz wieder ausgebaut und in Berlin eröffnet nach elf Jahren Megabaustelle der größte Bahnhof in Europa.

      Die sechsteilige Reihe „Berlin Berlin“ blickt auf die Hauptstadt und Metropole Berlin in verschiedenen Zeitaltern und mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Neben umfänglichem Archivmaterial ergänzen Experten, Zeitzeugen und Politiker mit ihren Sichtweisen und Erinnerungen die Episoden.

      Dazu gehören Ost- und West-Politiker wie Lothar de Maiziere, Gregor Gysi, Klaus Kinkel und Walter Momper. Internationale Stimmgeber sind neben ehemaligen Soldaten aus den Sektoren John Kornblum und Kirill Toropov. Beide standen jahrzehntelang im diplomatischen Dienst ihrer Länder, den USA und der UDSSR. Zusammen ergeben die einzelnen Teile ein vielfältiges Kaleidoskop der Stadt Berlin und ihrer Geschichte.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 18.04.17
      15:00 - 15:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.09.2019