• 10.05.2013
      21:45 Uhr
      Shoppen Fernsehfilm Deutschland 2006 | arte
       

      Neun Frauen, neun Männer, ein Ziel: 18 Großstadt-Singles suchen beim Speed-Dating einen passenden Partner. Fünf Minuten Zeit haben sie, um ihr Gegenüber kennenzulernen, am Ende müssen sie sich entscheiden. Im Rennen gegen den Sekundenzeiger kommt es darauf an, sich optimal zu verkaufen, aber auch den anderen zu entdecken. Es geht um Cappuccino und Gin Tonic, um Allergien und Neurosen, um Schnäppchen und Designerstücke. Man darf nicht zimperlich sein, will man hier die Liebe seines Lebens finden. Am Ende werden die Karten noch einmal gemischt. Ein Porträt der 30-plus-x-Singlegeneration in München.

      Freitag, 10.05.13
      21:45 - 23:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Neun Frauen, neun Männer, ein Ziel: 18 Großstadt-Singles suchen beim Speed-Dating einen passenden Partner. Fünf Minuten Zeit haben sie, um ihr Gegenüber kennenzulernen, am Ende müssen sie sich entscheiden. Im Rennen gegen den Sekundenzeiger kommt es darauf an, sich optimal zu verkaufen, aber auch den anderen zu entdecken. Es geht um Cappuccino und Gin Tonic, um Allergien und Neurosen, um Schnäppchen und Designerstücke. Man darf nicht zimperlich sein, will man hier die Liebe seines Lebens finden. Am Ende werden die Karten noch einmal gemischt. Ein Porträt der 30-plus-x-Singlegeneration in München.

       

      Mit seinem Erstlingsfilm "Shoppen" ist Ralf Westhoff eine Komödie gelungen, die durch ihr starkes Ensemble und ihren Dialog-Witz überzeugt. Der Film ist eine mit intelligenten Pointen und lockerem Humor ausgestattete Komödie einer neuen Singlegeneration. Die "FAZ" lobt Westhoffs bemerkenswertes Talent für Dialoge und Timing. 2007 erhielt Westhoffs Debütfilm den Bayerischen Filmpreis.

      Ralf Westhoff, geboren 1969, begann seine Karriere mit dem Kurzfilm "Sonntag im September" (2000), der mit dem Prädikat "besonders wertvoll" von der Deutschen Film- und Medienbewertung versehen wurde. Darauf folgten die preisgekrönten Kurzfilme "Der Plan des Herrn Thomaschek" (2003) und "Der Bananenkaktus" (2004). 2006 drehte er seinen ersten Spielfilm, "Shoppen", für den er viel positive Kritik erhielt. 2010 feierte sein zweiter Spielfilm "Der letzte schöne Herbsttag", der humorvoll und einfühlsam eine moderne Beziehung beleuchtet, auf dem Münchner Filmfest seine Premiere. Zurzeit arbeitet Ralf Westhoff an seinem neuen Projekt "Hase und Igel" (2013).

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.10.2019