• 10.05.2013
      08:55 Uhr
      Das Kornfeld Dschungel für einen Sommer | arte
       

      Etwa ein Drittel der Fläche Deutschlands wird für den Getreideanbau genutzt. Kornfelder stellen nach dem Wald den flächenmäßig größten Anteil an heimischer Natur dar. Aber kann man in einer vom Menschen geschaffenen Umgebung eigentlich von "echter" Natur sprechen? Dass dies sehr wohl zutrifft, zeigt Filmemacher Jan Haft mit spektakulären Bildern von der Artenvielfalt eines Lebensraums direkt vor unserer Haustür.

      Freitag, 10.05.13
      08:55 - 09:35 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Etwa ein Drittel der Fläche Deutschlands wird für den Getreideanbau genutzt. Kornfelder stellen nach dem Wald den flächenmäßig größten Anteil an heimischer Natur dar. Aber kann man in einer vom Menschen geschaffenen Umgebung eigentlich von "echter" Natur sprechen? Dass dies sehr wohl zutrifft, zeigt Filmemacher Jan Haft mit spektakulären Bildern von der Artenvielfalt eines Lebensraums direkt vor unserer Haustür.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jan Haft

      Das Kornfeld ist ein von Menschen geschaffener Teil der Umwelt. Flächenmäßig stellen diese Felder nach dem Wald den größten Anteil an heimischer Natur dar. Die Dokumentation hat sich das Kornfeld als Lebensraum genau angesehen und eine Vielzahl von Lebewesen und Pflanzen entdeckt. Sie stellt dem Zuschauer die Vielfalt der Feldbewohner vor und zeigt, wie sich die einzelnen Arten nach der Besiedelung eines kahlen Ackers im Frühling miteinander arrangieren. In spannenden und amüsanten Geschichten werden die Strategien einiger Arten vorgestellt und eine Auswahl der aufregendsten Dramen gezeigt, die sich auf dieser vom Menschen geschaffenen Bühne des Lebens abspielen.

      Was einen Acker zu einem wertvollen Lebensraum für die unterschiedlichsten Tiere und Pflanzen werden lässt, ist eine nachhaltige Bewirtschaftung ohne Gift. Dann gedeihen Ackerlichtnelke, Ackergauchheil, Kornblume, Kornrade, Feldhase, Feldhamster, Feldmaus, Feldwachtel, Feldwespen, Feldsperling, Ackerschwarzkümmel und viele andere. Aus den Namen aller dieser Arten geht hervor, dass sie auf unseren Feldern heimisch sind, seitdem der Mensch Ackerbau betreibt.

      Doch die industrielle Landwirtschaft hat fast überall nicht nur die Artenvielfalt, sondern auch die Qualität des Grundwassers und der Böden dem Profit geopfert,. "Das Kornfeld - Dschungel für einen Sommer" zeigt, dass im Biokornfeld nicht nur gesunde Lebensmittel gedeihen und warum uns allen eine naturnahe Landwirtschaft am Herzen liegen sollte.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.10.2019