• 21.04.2013
      20:15 Uhr
      Naturopolis New York, die grüne Revolution | arte
       

      Niemals zuvor lebten so viele Menschen in Städten. Seit 2009 zählen die urbanen Ballungsräume mehr Bewohner als das flache Land. Aber auch die Natur erobert die Stadt. Denn noch nie gab es so viele Lebewesen, Tiere und Pflanzen im Naturraum Stadt. Wie es der Natur gelungen ist, sich in der Megametropole New York City zu behaupten, und inwiefern diese Situation als Vorbild für eine nachhaltige Stadtentwicklung dienen kann, zeigt der Dokumentarfilm von Bernard Guerrini und Mathias Schmitt.

      Sonntag, 21.04.13
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      Niemals zuvor lebten so viele Menschen in Städten. Seit 2009 zählen die urbanen Ballungsräume mehr Bewohner als das flache Land. Aber auch die Natur erobert die Stadt. Denn noch nie gab es so viele Lebewesen, Tiere und Pflanzen im Naturraum Stadt. Wie es der Natur gelungen ist, sich in der Megametropole New York City zu behaupten, und inwiefern diese Situation als Vorbild für eine nachhaltige Stadtentwicklung dienen kann, zeigt der Dokumentarfilm von Bernard Guerrini und Mathias Schmitt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Bernard Guerrini, Mathias Schmitt

      Im Herzen New Yorks trifft die Natur als ungezähmter Teil des Lebens auf die Stadt, fordert sie heraus und bricht sich schließlich Bahn. Der Dokumentarfilm bietet eine neue Sicht auf die Megametropole New York City. Er beobachtet zum einen, wie es der Natur, die im Zuge der Urbanisierung verdrängt oder gar zerstört wurde, gelingen konnte, die Stadt zurückzuerobern. Und zum anderen befragt er die Menschen, die mitten im Herzen der Stadt ausschließlich für die Natur leben. Warum können Städte nur überleben, wenn sie einen neuen Pakt mit der Umwelt schließen und im Rahmen der grünen Revolution die Natur akzeptieren?

      Die Natur wird zu einem gesamtgesellschaftlichen Projekt. Sie legt die Meilensteine der umweltfreundlichen "Green City" fest. Sie regt zur Neuerfindung der nachhaltigen Stadt von Morgen an, der "Post-Kyoto-Metropole", die sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet fühlt. Es wird eine Niedrigenergiestadt mit begrünten Dächern und Passivgebäuden sein, in der vertikale Landwirtschaft und Bionik fester Bestandteil des Alltags sind. Die neuen Besiedelungsmodelle unseres Planeten sehen zudem große grüne Korridore vor, in denen sich die Tier- und Pflanzenwelt ungehindert ausbreiten kann.

      Sind diese Vorstellungen eine reine Utopie? Ja und nein. Der Wandel hat bereits begonnen, erste Auswirkungen sind sichtbar, wie Experten und Visionäre in diesem Dokumentarfilm bestätigen.

      Schwerpunkt: Die Zukunft beginnt jetzt

      Heute entsteht, was unser Leben zukünftig bestimmen wird. Wir sehen bereits heute, wie an alternativer Energiegewinnung gearbeitet und zugleich darüber gestritten wird, wie sich die Mobilität der Menschen wandelt, wie das Internet zu einem ständigen Begleiter geworden ist, wie Roboter Teile des Lebens übernehmen.
      Wir sehen aber auch, dass die Zukunft Fragen aufwirft und die Menschen nach Antworten verlangen. ARTE setzt an diesem Punkt an und wird sich, beginnend mit der Programmwoche 17, verstärkt den Zukunftsthemen widmen, die sich um die vier großen thematischen Schwerpunkte Umwelt, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft drehen.

      Ob Themenabende am Dienstag, Wissenschaftsdokus am Donnerstag oder das tägliche Wissenschaftsmagazin "X:enius" - ARTE stellt diese brisanten Zukunftsfragen in den Mittelpunkt vieler Sendeplätze.

      Den Auftakt bildet am Sonntag, den 21. April um 20.15 Uhr der Dokumentarfilm "Naturopolis - New York, die grüne Revolution", der eine Vision der grünen Stadt von morgen bietet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.11.2018