• 26.03.2013
      10:25 Uhr
      Mit dem Zug durch ... Eritrea | arte
       

      Das kleine ostafrikanische Land Eritrea bietet Touristen eine Eisenbahnstrecke, die zu den schönsten der Welt zählt. Sie verbindet die am Roten Meer gelegene Hafenstadt Massawa mit der Hauptstadt Asmara. Während der italienischen Kolonialzeit sollte Asmara zur schönsten Stadt Afrikas umgebaut werden - natürlich mit Bahnanschluss. So wurde hier 1911 ein Bahnhof der Eritreischen Eisenbahn eröffnet.

      Dienstag, 26.03.13
      10:25 - 10:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Das kleine ostafrikanische Land Eritrea bietet Touristen eine Eisenbahnstrecke, die zu den schönsten der Welt zählt. Sie verbindet die am Roten Meer gelegene Hafenstadt Massawa mit der Hauptstadt Asmara. Während der italienischen Kolonialzeit sollte Asmara zur schönsten Stadt Afrikas umgebaut werden - natürlich mit Bahnanschluss. So wurde hier 1911 ein Bahnhof der Eritreischen Eisenbahn eröffnet.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Alexander Schweitzer

      Die 30er Jahre gelten als Blütezeit der Stadt und der Eisenbahn. Bis zu 38 Züge waren täglich zwischen dem Meer und Asmara unterwegs. Und noch heute findet man überall Zeugen dieser einstigen Glanzzeit, vor allem in der Architektur. Zahlreiche Gebäude in Asmara wurden im Stil des Art déco errichtet.

      1941 besiegten die Engländer im Zweiten Weltkrieg Italien, und Eritrea geriet unter britische Verwaltung. Anfang der 60er Jahre wurde Eritrea dann Teil des Nachbarlandes Äthiopien. Es folgte der längste Bürgerkrieg der jüngeren afrikanischen Geschichte. Mitte der 70er Jahre fuhr dann der letzte Zug auf der Schmalspurbahn, die einst ein Symbol für Eritreas Stärke war. Gleise und Schwellen wurden herausgerissen und dienten dem Bau von Unterständen für die Soldaten.

      Nach 30 Jahren Bürgerkrieg wurde im Jahr 1993 der Staat Eritrea ausgerufen. Nun begannen auch Eisenbahnbegeisterte, die alte Strecke wieder aufzubauen. Seit 2002 ist sie wieder befahrbar. Doch einen regulären Zugbetrieb gibt es nicht. Lediglich Touristenzüge können gechartert werden und dampfen ab und zu hinauf ins abessinische Hochland.

      Dokumentation Deutschland 2008

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.02.2023