• 25.03.2013
      06:00 Uhr
      Maria João Pires und Pavel Gomziakov spielen Mozart und Schumann Musik Belgien 2008 | arte
       

      Mozart und Schumann stehen heute auf dem Spielplan. Die portugiesische Pianistin Maria João Pires interpretiert das Konzert Nr. 9 in Es-Dur KV. 271 des einstigen Wunderkindes Mozart und der russische Cellist Pavel Gomziakov spielt Schumanns Konzert in a-Moll op. 129. Begleitet werden sie vom Königlichen Kammerorchester der Wallonie unter der musikalischen Leitung von Augustin Dumay.

      Montag, 25.03.13
      06:00 - 07:02 Uhr (62 Min.)
      62 Min.
      HD-TV Stereo

      Mozart und Schumann stehen heute auf dem Spielplan. Die portugiesische Pianistin Maria João Pires interpretiert das Konzert Nr. 9 in Es-Dur KV. 271 des einstigen Wunderkindes Mozart und der russische Cellist Pavel Gomziakov spielt Schumanns Konzert in a-Moll op. 129. Begleitet werden sie vom Königlichen Kammerorchester der Wallonie unter der musikalischen Leitung von Augustin Dumay.

       

      Das Königliche Kammerorchester der Wallonie spielt Wolfgang Amadeus Mozart und Robert Schumann. Der Chefdirigent des Orchesters, Augustin Dumay, hat an diesem Abend die musikalische Leitung inne.

      Die portugiesische Pianistin Maria João Pires übernimmt den Solopart des Klavierkonzertes Nr. 9. K V. 271 von Wolfgang Amadeus Mozart, dem sogenannten "Jeunehomme-Konzert". Die 1944 in Lissabon geborene Pianistin ist eine der großen Mozartspezialistinnen ihres Fachs. Im anschließenden Interview erzählt sie von ihrer besonderen Beziehung zu dem großen Komponisten und den Werken der Wiener Klassik.

      Der 1975 in Russland geborene Cellist Pavel Gomziakov interpretiert Schumanns Konzert in a-Moll op. 129 für Violoncello und Orchester.

      Das Königliche Kammerorchester der Wallonie (Orchestre Royal de Chambre de Wallonie) spielt nicht nur im musikalischen Leben Belgiens eine herausragende Rolle. Seit einigen Jahren erobert das Orchester aus Mons auch die internationalen Bühnen wie Paris und Peking. Diesen Erfolg hat es der Professionalität seiner Musiker und dem künstlerischen Wagemut ihres Chefdirigenten Augustin Dumay zu verdanken. Der renommierte französische Violinist leitet das Orchester seit 2003 und hat dessen Repertoire erweitert, indem er es mal als kleines Ensemble, mal als großen Klangkörper einsetzt. Dumay gilt als einer der besten Kammermusiker seiner Generation. Wenn er nicht dirigiert, betreut er junge Berufsmusiker an der "Chapelle Musicale Reine Elisabeth" in Brüssel. Neben seinen Kollegen José van Dam (Gesang) und Abdel Rahman El Bacha (Klavier) lehrt er dort Violine. Zudem engagiert er sich sehr für den Musikwettbewerb "Concours Reine Elisabeth", eine der großen musikalischen Institutionen Belgiens.

      Wird geladen...
      Montag, 25.03.13
      06:00 - 07:02 Uhr (62 Min.)
      62 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.10.2022