• 11.02.2013
      22:15 Uhr
      Die Affäre Dominici Spielfilm Frankreich / Italien / Spanien 1973 (L'affaire Dominici) | arte
       

      Der Film von Claude Bernard-Aubert zeichnet den ungeklärten Kriminalfall nach, der unter dem Namen "Die Affäre Dominici" in die Justizgeschichte eingegangen ist.

      Montag, 11.02.13
      22:15 - 23:55 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      HD-TV Stereo

      Der Film von Claude Bernard-Aubert zeichnet den ungeklärten Kriminalfall nach, der unter dem Namen "Die Affäre Dominici" in die Justizgeschichte eingegangen ist.

       

      5. August 1952, eine heiße Sommernacht in der Provence: Gegen drei Uhr früh wird die dreiköpfige englische Familie Drummond mit fünf Schüssen getötet. Die 10-jährige Tochter der Urlauber wird mit einem Gewehr hinterrücks erschlagen. Seltsamerweise hatten die englischen Touristen ihr Nachtlager im Freien, am Rande einer Landstraße aufgeschlagen, unweit des Landguts des italienischstämmigen Familienclans Dominici. Wie jede Nacht geht Gaston Dominici, Vater von neun Kindern und 19 Enkelkindern, auch in der Tatnacht mit seinen Ziegen in die umliegenden Berge.

      Monatelang bleibt der Fall ungeklärt. Der Druck, der auf die Familie Dominici ausgeübt wird, wächst, bis zwei der Söhne überraschend ihren Vater des bestialischen Mords beschuldigen. Die Tatwaffe soll dem alten Bauern gehören.

      Aus Enttäuschung über die Anklage seiner Söhne gesteht der Patriarch zunächst den Mord. Man verspricht ihm, dass man ihm seinen Hund ins Gefängnis bringen wird und er aufgrund seines Alters ohnehin mit keiner langen Haftstrafe rechnen muss. Obwohl sein Sohn Gustave die Anschuldigung später zurückzieht und Gaston Dominici seine Unschuld unaufhörlich beteuert, wird er schließlich auf Grund von Indizien zum Tode durch das Fallbeil verurteilt, denn dem ermittelnden Kommissar ist eine zweifelhafte Verurteilung angenehmer als gar keine ...

      Gaston Dominicis Verurteilung zum Tode wurde später vom französischen Staatspräsidenten Coty in lebenslängliche Haft umgewandelt, bevor Dominici im Jahr 1960 von General Charles de Gaulle begnadigt wurde und er schließlich auf seinem Hof in "La Grand-Terre" sterben durfte.

      Einige Außenszenen von "Die Affäre Dominici" wurden in Lurs, am historischen Ort des dreifachen Mords, gedreht. Auch sonst hat der Film, der sich um historische Genauigkeit bemüht, eine semi-dokumentarische Anmutung. Er entwirft aber auch ein stimmungsvolles Sittenbild vom Zusammenhalt eines italienischen Familienclans und deckt die Unzulänglichkeiten der polizeilichen Untersuchung und der Arbeit der Justiz auf.

      Der Film gewinnt an Dramatik durch Jean Gabin, der, seiner Verantwortung vor dem historischen Fall bewusst - die Geschichte ließ ganz Frankreich den Atem anhalten -, seine Rolle als Charakterstudie anlegt.

      Die "Affäre Dominici" ist einer der berühmtesten ungeklärten Kriminalfälle des 20. Jahrhunderts. Für Regisseur Claude Bernard war die "Affäre Dominici" sein erster Fall als Reporter, nachdem er von seinem Einsatz in Indochina zurückgekehrt war. Gérard Depardieu spielt in "Die Affäre Dominici" als junger Mann einer seiner ersten kleinen Rollen.

      Wird geladen...
      Montag, 11.02.13
      22:15 - 23:55 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.01.2023