• 09.02.2013
      14:30 Uhr
      Zu Tisch im ... Douro-Tal | arte
       

      Seit jeher bestimmt der Rio Douro im Norden Portugals die Lebensweise der Portugiesen. Der "Goldene Fluss" brachte der Region in den vergangenen Jahrhunderten Wohlstand, er war der wichtigste Transportweg für Waren. Heute ist das Tal, durch das sich der Douro malerisch schlängelt, nicht nur berühmt für seinen Portwein, sondern auch Weltkulturdenkmal. "Zu Tisch in ..." erzählt vom Alltag der Fischer am Douro-Fluss, den Herausforderungen, ihre Traditionen lebendig zu halten, und den Vorbereitungen für ein Hochzeitsjubiläum. Die Sendung lädt ein zum Lampreten-Essen, eine Fischart, die in der Region als besondere Delikatesse gilt.

      Samstag, 09.02.13
      14:30 - 15:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

      Seit jeher bestimmt der Rio Douro im Norden Portugals die Lebensweise der Portugiesen. Der "Goldene Fluss" brachte der Region in den vergangenen Jahrhunderten Wohlstand, er war der wichtigste Transportweg für Waren. Heute ist das Tal, durch das sich der Douro malerisch schlängelt, nicht nur berühmt für seinen Portwein, sondern auch Weltkulturdenkmal. "Zu Tisch in ..." erzählt vom Alltag der Fischer am Douro-Fluss, den Herausforderungen, ihre Traditionen lebendig zu halten, und den Vorbereitungen für ein Hochzeitsjubiläum. Die Sendung lädt ein zum Lampreten-Essen, eine Fischart, die in der Region als besondere Delikatesse gilt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Ivonne Schwamborn

      Manuel da Silva und seine Brüder gehören zu den letzten Flussfischern, die im Rio Douro neben vielen anderen Fischarten auch Lampreten fangen. Diese zu den Neunaugen gehörende Fischart steht seit vielen Jahrhunderten auf der regionalen Speisekarte. Sie gilt als Delikatesse.

      Die Lampreten stehen auf der Liste der gefährdeten Arten, aber dennoch dürfen Manuel und die anderen Flussfischer während bestimmter Zeiten die Fische fangen. Sie beliefern zum einen die Restaurants mit dieser saisonalen Spezialität und erhalten andererseits eine langjährige Tradition aufrecht. Denn ein Festmahl ohne Lampreten ist in der Region entlang des Douro kaum denkbar. Für das Festessen zum 50. Hochzeitsjubiläum ihrer Eltern haben Manuel und seine Brüder gleich zwei dieser besonderen Fische gefangen.

      Aufgrund des Rückgangs der Lampreten und vieler behördlicher Auflagen haben sich die meisten Fischer eine andere Arbeit gesucht. Auch Manuel arbeitet in der Stadt Porto, der zweitgrößten Stadt Portugals. Jede freie Minute aber verbringt er beim Fischen auf dem Fluss. Sein älterer Bruder Mario lebt vom Fischverkauf. Allerdings reicht der Fang aus dem Fluss nicht zum Überleben aus. Deshalb kauft seine Frau Vera auf dem Fischmarkt in Porto Meeresfische ein, die sie anschließend gemeinsam mit Mario in den Dörfern weiterverkauft.

      Für die Feier zur Goldenen Hochzeit von Laura da Silva, der Mutter der Brüder, gibt es noch viel vorzubereiten. Zunächst aber serviert die leidenschaftliche Köchin das Mittagessen: Es gibt "Rojoada", mariniertes Schweinefleisch und als Vorspeise "Caldo Verde", eine regionale Suppe aus Kohl und Kartoffeln. Das Festessen selbst besteht aus den frisch gefangenen Lampreten. Zum Trinken gibt es Portwein, einen edlen Tropfen aus der Region.

      "Zu Tisch in ..." reist in verschiedene Regionen Europas und schaut bei der Zubereitung traditioneller Gerichte zu. Die Küchenkultur europäischer Landschaften offenbart ihren Reichtum und weckt Verständnis für eine vielleicht fremde Lebensart. Rezepte können über Teletext und Internet abgerufen werden.

      Wird geladen...
      Samstag, 09.02.13
      14:30 - 15:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.10.2022