• 08.02.2013
      19:06 Uhr
      Landträume Rhône-Alpes | arte
       

      Die Region Rhône-Alpes gehört ohne Zweifel zu Frankreichs eindrucksvollsten Landschaften. Auf der einen Seite die Alpen mit dem höchsten Berg Europas, dem Mont Blanc. Auf der anderen Seite das Rhône-Tal mit seiner wilden Landschaft und ungezügelten Wasserläufen. Nördlich liegen die Sumpfgebiete der Dombes und die fruchtbare Ebene von Bresse. Am Ufer des Lac d'Annecy reihen sich elegante Kurorte mit kleinen Häfen aneinander. Im Süden gehen die Obstgärten und Sonnenblumenfelder in leuchtende Lavendelreihen über, die von Weingärten und Olivenhainen aufgelockert werden. Mittendrin liegen spektakuläre Parklandschaften.

      Freitag, 08.02.13
      19:06 - 19:32 Uhr (26 Min.)
      26 Min.
      VPS 18:10
      HD-TV Stereo

      Die Region Rhône-Alpes gehört ohne Zweifel zu Frankreichs eindrucksvollsten Landschaften. Auf der einen Seite die Alpen mit dem höchsten Berg Europas, dem Mont Blanc. Auf der anderen Seite das Rhône-Tal mit seiner wilden Landschaft und ungezügelten Wasserläufen. Nördlich liegen die Sumpfgebiete der Dombes und die fruchtbare Ebene von Bresse. Am Ufer des Lac d'Annecy reihen sich elegante Kurorte mit kleinen Häfen aneinander. Im Süden gehen die Obstgärten und Sonnenblumenfelder in leuchtende Lavendelreihen über, die von Weingärten und Olivenhainen aufgelockert werden. Mittendrin liegen spektakuläre Parklandschaften.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Alix François Meier

      Am Massif des Bauges, den französischen Voralpen, liegt unterhalb der bis zu 2.200 Meter hohen Gebirgskette das Château du Touvet. Heute bewohnen es Isabelle und Bruno de Quinsonas. Ihre besondere Passion gilt dem großzügigen Park à la française mit seinem prachtvollen Wassergarten nach italienischem Vorbild, der Mitte des 18. Jahrhunderts angelegt wurde. Auf den bevorstehenden Höhepunkt des Jahres, ein venezianisches Kostümfest, sind die Quinsonas besonders stolz.
      Doch nicht nur in der ausgeprägten Park- und Gartenkultur erfahren die Lust und das Interesse am Gärtnern in den sieben Departements einen konstanten Aufschwung. Auch Interessenten aus Wohnungen schließen sich immer öfter zusammen, um sich einen eigenen Garten leisten zu können, zum Beispiel für den Gemüseanbau. In dem Skiort La Clusaz in Hochsavoyen auf 1.100 Metern Höhe hat Julie Desnoulez dieses Jahr zusammen mit zwölf Familien den Verein "Kopfsalat und Schnecke" gegründet. Seitdem experimentiert jeder auf seiner 25 Quadratmeter großen Parzelle nach Herzenslust, um herauszufinden, was in 1.100 Metern Höhe am besten wächst: Sind es Karotten, Tomaten, Bohnen, Kartoffeln, Salate, Kohl oder gar Exotisches wie Pampelmusen-Minze?

      Um den Erhalt vom Aussterben bedrohter und längst vergessener Apfelsorten, die weder in Super- noch Wochenmärkten zu finden sind, kümmern sich Remi Bazeau und die ehrenamtlichen Mitglieder seines Vereins "Die Apfelbeißer". Sie pflegen die alten Bäume, pflanzen neue an und ernten jedes Jahr die Früchte. Viele Bäume gehören den umliegenden Kommunen, waren in Vergessenheit geraten und die Haine halb verwildert, bis Remi Bazeau und seine Mitstreiter sie entdeckten und ihre Pflege übernahmen.

      In der Savoie Mont Blanc, auf der anderen Seite der französischen Voralpen, haben sich zwei natur- und kunstinteressierte Männer einen Lebenstraum erfüllt: Sie haben ein Schloss übernommen und im Park einen einmaligen biologischen Gemüsegarten in 88 quadratischen Beeten angelegt, die sie jeweils in neun Karrees unterteilt haben. In jedem pflanzen sie alte und moderne Gemüsesorten, Blumen und Kräuter an, kunterbunt durchmischt.

      Die Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen.
      Die landschaftlich abwechslungsreiche Region Rhône-Alpes in Frankreich bietet Park- und Gartengestaltern unzählige Möglichkeiten, um ganz individuelle Zier- und Nutzgärten zu schaffen.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022