• 19.10.2018
      22:50 Uhr
      Basquiat - Popstar der Kunstwelt Dokumentation Großbritannien 2017 | arte
       

      Jean-Michel Basquiat, der mit Warhol befreundet war und Madonna datete, war der Star in der Kunstszene der frühen 1980er Jahre in New York. Er lebte schnell, starb jung und schuf Tausende von Zeichnungen und Malereien, die heute für bis zu 50 Millionen Dollar pro Werk verkauft werden. In nicht mal einem Jahrzehnt stieg der Sohn eines Buchhalters aus Brooklyn vom unbekannten Graffitikünstler zu einem bahnbrechenden Kunststar auf. Nach seinem Tod wurde er zu einem der wichtigsten Künstler seiner Generation und zählt heute zu den einflussreichsten amerikanischen Künstlern des 20. Jahrhunderts.

      Freitag, 19.10.18
      22:50 - 23:45 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Jean-Michel Basquiat, der mit Warhol befreundet war und Madonna datete, war der Star in der Kunstszene der frühen 1980er Jahre in New York. Er lebte schnell, starb jung und schuf Tausende von Zeichnungen und Malereien, die heute für bis zu 50 Millionen Dollar pro Werk verkauft werden. In nicht mal einem Jahrzehnt stieg der Sohn eines Buchhalters aus Brooklyn vom unbekannten Graffitikünstler zu einem bahnbrechenden Kunststar auf. Nach seinem Tod wurde er zu einem der wichtigsten Künstler seiner Generation und zählt heute zu den einflussreichsten amerikanischen Künstlern des 20. Jahrhunderts.

       

      Stab und Besetzung

      Regie David Shulman

      Jean-Michel Basquiat war die Personifikation der ultra-hippen Subkultur der Post-Punk-Ära Manhattans. Er hing mit Warhol ab, ging mit Madonna aus und veröffentlichte bahnbrechende Kunstwerke. Basquiat mischte die New Yorker Kunstwelt mit Arbeiten auf, die das Leben der Straße in die Hochkunst brachte. Rau, provokativ, schön, kindlich, spontan und voller Anspielungen: Seine Malereien und Zeichnungen - eine Kombination aus gekritzelten Formen und durchgestrichenen Wörtern - erschienen chaotisch, waren aber äußerst zweckorientiert. Kunst war sein Mittel, seine Erlebnisse als schwarzer Mann in einer weißen Welt zu verarbeiten.
      Das Porträt zeigt seine ambivalente Freundschaft mit Andy Warhol, taucht unter die Oberfläche und geht einigen Mythen auf den Grund. War Basquiat das gepeinigte, selbstverletzende Genie, ähnlich wie Vincent van Gogh? Oder war sein Schicksal ähnlicher dem eines Stars, der sich in einem Strudel aus Ruhm und Drogen verliert? Oder war er einfach das Opfer habgieriger Dealer, der Wall-Street-Gier und des Kunstmarkt-Hypes?

      Der Star der Kunstszene in den frühen 80er Jahren: Jean-Michel Basquiat. Eine Dokumentation über das schnelle Leben des einflussreichen amerikanischen Künstlers des 20. Jahrhunderts, der viel zu jung starb. Basquiat schuf Tausende von Zeichnungen und Malereien, die heute für bis zu 50 Millionen Dollar pro Werk verkauft werden.

      Filmreihe: Genies der Malerei - Eine Filmreihe auf ARTE

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 19.10.18
      22:50 - 23:45 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2020