• 29.12.2012
      22:40 Uhr
      Tracks Hoquets / Domino-Effekt | arte
       

      Themen:

      • Geto Boys: Manche mögen's morbid
      • Peter Lord:Heiße Fete mit viel Knete
      • Pump Addicts: Ein Leben auf Pump
      • Domino-Effekt: Einfach kompliziert!
      • Hitoshi Matsumoto: Der aufsteigende Stern im Land der untergehenden Sonne
      • Hoquets: Belgisches Potpourri

      Samstag, 29.12.12
      22:40 - 23:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Geto Boys: Manche mögen's morbid
      • Peter Lord:Heiße Fete mit viel Knete
      • Pump Addicts: Ein Leben auf Pump
      • Domino-Effekt: Einfach kompliziert!
      • Hitoshi Matsumoto: Der aufsteigende Stern im Land der untergehenden Sonne
      • Hoquets: Belgisches Potpourri

       
      • Geto Boys: Manche mögen's morbid

      1988, als George Michael mit seinem Titel "Faith" einen großen Hit landete, zeigten die Geto Boys mit ihrem ersten Album "Making Trouble", was sie von Popmusik hielten. Ein voller Erfolg! Neben dem neuartigen Hip-Hop des in Houston gegründeten Trios, bestehend aus Willie D, Scarface und Bushwick Bill, dem Zwerg mit der großen Klappe, wirken Gangsta-Raps wie harmlose Kinderreime. Leichenschändung, Selbstmord und Kannibalismus waren die Themen des von ihnen kreierten "Horrorcore". 1991 setzte Bushwick Bill noch einen drauf: Auf dem Booklet des Albums "We Can't Be Stopped" fehlt ihm ein Auge: Das hatte er bei einem Schusswechsel mit seiner damaligen Freundin verloren. Die Band, die als Vorbild für 50 Cent, Insane Clown Posse und Lil Wayne gilt, kommt anlässlich des Festivals "Gathering of the Juggalos", eines alljährlich stattfindenden Horrorcore-Events in Illinois, noch einmal zusammen.

      • Peter Lord: Heiße Fete mit viel Knete

      Kein Zweifel: Peter Lord ist als kleines Kind in einen Topf voll Knet(mass)e gefallen! Die ersten Erfahrungen im Bereich des Animationsfilms sammelte er in der Schulzeit zusammen mit Jugendfreund David Sproxton, mit dem er im Alter von 19 Jahren in seiner Geburtsstadt Bristol die Aardman-Studios gründete. Bald wurde das Duo von einem BBC-Produzenten entdeckt, drehte erste animierte Kurzfilme und arbeitete mit Meistern der Stop Motion-Technik wie den Gebrüdern Quay zusammen. Den Durchbruch schafften sie schließlich mit ihrem Musikvideo zu Peter Gabriels Hit "Sledgehammer". Nach den Erfolgsfilmen "Chicken Run" und "Wallace und Gromit" präsentiert Lord nun sein neuestes Werk "Die Piraten - Ein Haufen merkwürdiger Typen".

      • Pump Addicts: Ein Leben auf Pump

      "Looners" (Kurzform von "Ballooners") haben ihre Luftpumpe immer dabei, denn diese Fetischisten stehen auf alles, was sich aufblasen lässt. Pornofan David ist der deutsche Produzent von "Looners"-Filmen, in denen z. B. Domina Jessy Ballons platzen lässt. AlexX ist ein Fotograf aus Bremen und Fetischist aufblasbarer Latexkostüme. Am liebsten geht er als Pinguin ...

      • Domino-Effekt: Einfach kompliziert!

      Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht? So lautet zumindest die Devise der Fans von Rube-Goldberg-Maschinen. Sie treffen sich alljährlich im US-Bundesstaat Indiana zum Rube-Goldberg-Wettbewerb, benannt nach dem berühmten amerikanischen Pressezeichner. In einer ab 1914 veröffentlichten Cartoon-Reihe erfand Goldberg komplizierte Apparaturen, die einfachste Aufgaben auf besonders umständliche Art bewerkstelligen. Die Idee machte Schule, und auch heute denken sich Tüftler immer wieder Maschinen aus, deren Nutzen völlig zweitrangig ist. Hauptsache kompliziert! Dieses Jahr steht neben Kettenreaktionen und ein paar Reibungsverlusten auch ein Weltrekord auf dem Programm.

      • Hitoshi Matsumoto: Der aufsteigende Stern im Land der untergehenden Sonne

      Obwohl Takeshi Kitano ihm diesen Rang in Unterhaltungssendungen streitig machen will, ist Hitoshi Matsumoto ist Japan der Showkünstler schlechthin und macht mit seinen Regiearbeiten inzwischen auch ein internationales Publikum auf sich aufmerksam. Der 49-Jährige erweist sich in seinen drei Spielfilmen "Der große Japaner", "Symbol" und "Saya-zamurai", die voller Pennälerwitze und künstlerischer Abstraktion sind, als einer der originellsten Künstler des Jahrzehnts. "Tracks" will anlässlich Hitoshi Matsumotos Besuch des Festivals des asiatischen Films in Deauville mehr über den Künstler herauszufinden.

      • Hoquets: Belgisches Potpourri

      Ein Belgier, ein Franzose und ein Amerikaner in Brüssel ... Das Trio Les Hoquets bastelt seine Instrumente selbst, aus Holzplatten und Recyclingmaterial. "Belgotronics", das Album dieser Verfechter der Handwerkskunst und lokaler Kuriositäten ist eine Hommage an Belgien: an das Lebkuchengebäck "Couque de Dinant", an das Bier der Marke Abbaye und an "Le chaud boulet", einen Tanz, der nach einem Lütticher Rezept benannt ist ...

      Wird geladen...
      Samstag, 29.12.12
      22:40 - 23:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2020