• 29.12.2012
      07:20 Uhr
      Dinosaurier Die Riesen aus Patagonien | arte
       

      Die Erde vor 250 Millionen Jahren: endlos weite Landschaften, Flora und Fauna von atemberaubender Vielfalt - so sah der Lebensraum der Dinosaurier aus. Professor Correia ist für Ausgrabungen in Patagonien verantwortlich. Er hat sich auf die Spuren der ausgestorbenen Giganten begeben und gibt nun anhand spektakulärer 3D-Animationen Einblick in das Leben der Dinosaurier.

      Samstag, 29.12.12
      07:20 - 08:00 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Die Erde vor 250 Millionen Jahren: endlos weite Landschaften, Flora und Fauna von atemberaubender Vielfalt - so sah der Lebensraum der Dinosaurier aus. Professor Correia ist für Ausgrabungen in Patagonien verantwortlich. Er hat sich auf die Spuren der ausgestorbenen Giganten begeben und gibt nun anhand spektakulärer 3D-Animationen Einblick in das Leben der Dinosaurier.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Carl Samson

      Wie soll man sich eine Erde vorstellen, die noch im Entstehen begriffen ist und nur aus einem einzigen Kontinent (Pangäa) und einem einzigen Ozean (Panthalassa) besteht, und wo die tropische Hitze eines Pols die instabile Nord-Süd-Polarität des Planeten immer wieder umkehrt?

      Die Dokumentation entführt den Zuschauer in dieses Reich jenseits der Vorstellungskraft. Die Sendung konzentriert sich auf Patagonien, das aufgrund klimatischer Veränderungen und Erosionserscheinungen zum wichtigsten Schauplatz der paläontologischen Wissenschaft geworden ist. Landschaften und Ausgrabungsorte ähneln bis in die Details dem damaligen Lebensraum der Dinosaurier.

      Professor Correia, Leiter des paläontologischen Museums in Plaza Huincul in Patagonien, ist für die Ausgrabungen verantwortlich, die die wichtigsten Entdeckungen der modernen Paläontologie ans Tageslicht befördert haben: den Argentinosaurus, den größten aller Dinosaurier, einen mehr als 100 Tonnen schweren und etwa 40 Meter langen Pflanzenfresser, sowie den 15 Meter langen und über acht Tonnen wiegenden räuberischen Giganotosaurus.
      Die bei den Ausgrabungen entdeckten Spuren dieser ausgestorbenen Giganten, wie etwa versteinerte Fußabdrücke oder Gelege, ermöglichen eine dreidimensionale Rekonstruktion, die die unterschiedlichen Wachstumsstadien verdeutlicht. Auch einen Angriff der Giganotosaurier kann der Zuschauer hautnah miterleben. Doch warum mussten die Dinosaurier überhaupt aussterben? Mit beeindruckenden Bildern und fundierten wissenschaftlichen Untersuchungen geht die Dokumentation dieser Frage auf den Grund.

      Wird geladen...
      Samstag, 29.12.12
      07:20 - 08:00 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2020