• 12.08.2012
      18:25 Uhr
      Internationales Klavierfestival La Roque d'Anthéron 2012 Mit: Bertrand Chamayou, Nicholas Angelich und der Sinfonia Varsovia | arte
       

      Der traumhafte Parc de Florans macht "La Roque d'Anthéron" zum beliebten Treffpunkt bei den Sommerfestivals in Frankreich. Dieses Jahr musizieren, neben vielen anderen Klaviervirtuosen, Vertreter zweier Pianistengenerationen und ARTE ist live dabei: Aldo Ciccolini und Nicholas Angelich, dessen einstiger Schüler. Auf dem Programm stehen Klavierkonzerte von Camille Saint-Saëns, Francis Poulenc und Georges Bizet. Durch den Konzertabend führt Edouard Fouré Caul-Futy.

      Sonntag, 12.08.12
      18:25 - 20:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

      Der traumhafte Parc de Florans macht "La Roque d'Anthéron" zum beliebten Treffpunkt bei den Sommerfestivals in Frankreich. Dieses Jahr musizieren, neben vielen anderen Klaviervirtuosen, Vertreter zweier Pianistengenerationen und ARTE ist live dabei: Aldo Ciccolini und Nicholas Angelich, dessen einstiger Schüler. Auf dem Programm stehen Klavierkonzerte von Camille Saint-Saëns, Francis Poulenc und Georges Bizet. Durch den Konzertabend führt Edouard Fouré Caul-Futy.

       

      Der Parc de Florans mit seinen von über hundert Jahren alten Platanen-Alleen macht das Festival von La Roque d'Anthéron zum bezauberndsten Treffpunkt der Sommerfestivals.
      In diesem Jahr musizieren, neben vielen anderen Klaviervirtuosen, die Vertreter zweier Pianistengenerationen: Aldo Ciccolini spielt das "Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5" mit dem Beinamen "Ägyptisches Konzert" von Camille Saint-Saëns. Ihm folgt Nicholas Angelich, der auf der Musikhochschule sein Schüler war.
      Zusammen spielen sie das "Konzert für zwei Klaviere" von Francis Poulenc. Es spielt die Sinfonia Varsovia unter der Leitung von Jacek Kaspszyk.
      Zwischen den beiden Konzerten geben das Orchester und sein Dirigent die "Arlésienne-Suite Nr.1" für Orchester von Georges Bizet.

      Das Festival de la Roque d'Anthéron wurde 1981 von René Martin und Paul Onoratini ins Leben gerufen. Die Konzerte finden im Park des Château de Florans statt. Das Schloss hatte Paul Onoratini 1948 angemietet und 1957 gekauft. Aus dem Schloss wurde eine Klinik, aus dem Park die Konzertkulisse. 1971 initiierte Onoratini, der inzwischen Bürgermeister der Gemeinde von La Roque d'Anthéron geworden war, gemeinsam mit seinem Sohn Bernard den Konzertzyklus "La Musique à Silvacane".

      René Martin suchte einige Jahre später einen geeigneten Ort für ein Klavierfestival in der Umgebung von Aix-en-Provence und traf auf Onoratini. Er war begeistert vom Parc de Florans und Onoratini von Martins Projekt und so feierte das mittlerweile legendäre Festival im Jahre 1981 seine Erstauflage. Im Herzen des von 360 Platanen umrandeten Parks wurden auf einer Lichtung die Bauten für das Festival errichtet, deren Ausstattung Jahr für Jahr verbessert wurde. Nachdem Paul Onoratini im Januar 2010 verstorben war, übernahmen seine Söhne Jean-Pierre und Michel gemeinsam den Vorsitz des Festivals.

      Das Konzert wird ebenfalls live von ARTE Live Web gestreamt.

      Wird geladen...
      Sonntag, 12.08.12
      18:25 - 20:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.11.2020