• 13.08.2012
      17:30 Uhr
      Simon Templar Simon Templar und die Millionärstochter | arte
       

      Die Tochter eines bekannten Filmproduzenten wird entführt. Als Lösegeldforderungen in der ungewöhnlichen Form eines Kurzfilms eingehen, bittet der Tycoon Simon Templar um Hilfe. Templar, der als Vermittler das Lösegeld überbringen soll, hegt jedoch bald den Verdacht, dass die Entführung nicht das ist, was sie zu sein scheint ...

      Montag, 13.08.12
      17:30 - 18:20 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      Die Tochter eines bekannten Filmproduzenten wird entführt. Als Lösegeldforderungen in der ungewöhnlichen Form eines Kurzfilms eingehen, bittet der Tycoon Simon Templar um Hilfe. Templar, der als Vermittler das Lösegeld überbringen soll, hegt jedoch bald den Verdacht, dass die Entführung nicht das ist, was sie zu sein scheint ...

       

      Der wohlhabende Filmproduzent Ben Kersh hat viele Ehen hinter sich; von der Existenz seiner Tochter Jenny hat er erst spät erfahren. Als die junge, attraktive Frau entführt wird und ihn Lösegeldforderungen erreichen, wendet sich der verzweifelte Vater an Simon Templar. Er liebt Jenny abgöttisch und hat große Angst, dass die Entführer sie trotz der Lösegeldzahlung umbringen könnten. Die Lösegeldforderung erreicht den Produzenten in Form eines Kurzfilms, in dem die gekidnappte Jenny ihren Vater bittet, die geforderten Konditionen zu erfüllen. Templar willigt ein, sich als Vermittler zwischen Kersh und den Entführern einzuschalten und das Lösegeld zu überbringen. Wie von dem Entführer verlangt, fliegt Templar nach Nizza und checkt als Mister Smith im "Hotel de France" ein. Die Entführer geben Templar weitere Instruktionen und schließlich trifft er sie auf einem verlassenen Flugplatz. Templar, der das Lösegeld vorher an einen sicheren Ort gebracht hat, besteht jedoch darauf, sich zuvor versichern zu dürfen, dass Jenny noch lebt. Mithilfe einer als Uhr getarnten, winzigen Kamera, die ihm Frank Lomax, Kershs Experte für Spezialeffekte, mitgegeben hat, kann Templar, dem die Augen verbunden wurden, schließlich das Versteck der Kidnapper rekonstruieren und Jenny befreien. Doch die Entführer sind ihnen dicht auf den Fersen ...

      Simon Templar alias "The Saint" ist Gentleman der alten Schule, ein begehrter Junggeselle und ein redegewandter Abenteurer. Sein Name ist Programm; er ist der Heilige ("The Saint"), berühmt für seinen Kampf gegen das Böse und berüchtigt für seine Methoden.
      Die britische Kultserie "Simon Templar" basiert auf der Romanserie des Schriftstellers Leslie Charteris, die von den 20er Jahren an entstand, durch die Pulpmagazine hohe Verbreitung fand und große Popularität genoss. Anfang der 60er Jahre verkaufte Charteris die Rechte an die britische Fernsehgesellschaft ITC. Von 1961 bis 1969 entstanden insgesamt 118 Folgen, die ersten 71 in schwarz-weiß. In 87 Länder verkauft, feierte Simon Templar alias "The Saint" unter den britischen Serien die größten internationalen Erfolge und verhalf dem späteren James Bond-Darsteller Roger Moore schon Mitte der 60er Jahre zu weltweiter Berühmtheit. Vom spanischen Fernsehen erhielt er 1967 für seine Rolle als Simon Templar den Ondas Award als bester Schauspieler einer internationalen TV-Serie.
      Templar unterhält mit viel Charme und Witz. Seine "Fälle" sind Financiers und Bänker ohne Moral, Waffenhändler, Drogenbarone und machtdurstige Diktatoren. Templar arbeitet immer alleine und kooperiert nie mit der Polizei, seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus ...
      ARTE zeigt ab dem 2. Juli insgesamt 33 weitere Folgen der Kultserie in Farbe aus den Jahren 1966 bis 1969.

      Wird geladen...
      Montag, 13.08.12
      17:30 - 18:20 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.06.2021