• 13.08.2012
      13:00 Uhr
      X:enius Riskante Staudämme - Wie gefährlich sind sie? - Moderation: Dörthe Eickelberg, Pierre Girard | arte
       

      Einige von ihnen zählen zu den größten menschlichen Bauwerken, und kein anderes Gebäude verändert derart stark natürliche Abläufe: Staudämme und Talsperren. Aber wie sicher beherrscht die Technik die gigantischen Wassermassen? X:ENIUS begibt sich zum Staudamm Grande Dixence im Schweizer Wallis, mit 285 Metern die höchste Staumauer Europas, wo 400 Milliarden Liter Wasser gegen das Beton drücken.

      Montag, 13.08.12
      13:00 - 13:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Einige von ihnen zählen zu den größten menschlichen Bauwerken, und kein anderes Gebäude verändert derart stark natürliche Abläufe: Staudämme und Talsperren. Aber wie sicher beherrscht die Technik die gigantischen Wassermassen? X:ENIUS begibt sich zum Staudamm Grande Dixence im Schweizer Wallis, mit 285 Metern die höchste Staumauer Europas, wo 400 Milliarden Liter Wasser gegen das Beton drücken.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dörthe Eickelberg, Pierre Girard

      Nur wenige sind so bekannt wie der Hoover- oder der Assuandamm. Mehr als 45.000 Großstaudämme gibt es weltweit. Die Generationenbauwerke sind nicht unumstritten, denn es hängt viel von ihrem Funktionieren ab. Landwirtschaft, Industrialisierung und Trinkwasserversorgung wären in vielen Gebieten ohne sie nicht denkbar. Dennoch bleibt für die Menschen im Schatten der Bollwerke immer die Frage: Wie sicher beherrscht die Technik die gigantischen Wassermassen?

      Um das herauszufinden, begeben sich die "X:enius"-Moderatoren heute zum Staudamm Grande Dixence im Schweizer Wallis. Mit seinen 285 Metern ist er die höchste Staumauer Europas, 400 Milliarden Liter Wasser drücken gegen den Beton. Tief ins Innere begleiten die "X:enius"-Moderatoren einen Dammmeister bei seinen Kontrollgängen in das Tunnelsystem der 50 Jahre alten Talsperre und erfahren, welche Maßnahmen die Sicherheit der Talbewohner gewährleisten sollen.

      Die Sendung "X:enius" ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. "X:enius" ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.

      Zwei Moderatorenteams führen abwechselnd durch die Sendung:

      Dörthe Eickelberg arbeitet als Regisseurin, steht als Kabarettistin auf Berliner Bühnen und wurde bekannt als freche Moderatorin auf dem Internetportal Watchberlin. Der Franzose Pierre Girard arbeitet seit 2006 als Journalist und Nachrichtenkorrespondent in Berlin.

      Carolin Matzko und Gunnar Mergner präsentierten von 2008 bis 2009 in Doppelmoderation das Jugendmagazin "freiraum" in BR-alpha. Caro Matzko moderiert zudem jeden Freitag das Radio-Szenemagazin "Zündfunk" auf Bayern2. Gunnar Mergner arbeitet als Autor für das BFS-Kinoformat "Kino Kino".
      Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius

      Wird geladen...
      Montag, 13.08.12
      13:00 - 13:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.06.2021