• 06.08.2018
      05:50 Uhr
      Xenius Milchstraße: Wie lüften wir ihre Geheimnisse? | arte
       

      Die Milchstraße: Sie fasziniert die Menschheit schon seit Jahrtausenden. Und obwohl sie unsere Heimatgalaxis ist, birgt sie noch immer viele Rätsel. „Xenius“ will wissen: Welche Geheimnisse stecken in der Milchstraße und wie können wir sie lüften? Dafür fahren die „Xenius“-Moderatoren in die Karoo-Halbwüste in Südafrika. Denn hier ist es so dunkel, dass man die Sterne besonders gut funkeln sieht. Eine Nacht lang begleiten sie die Astronomen vor Ort bei ihrer Arbeit: Sie erfahren, wie ein modernes Teleskop funktioniert und bestaunen eine Sternengeburt.

      Moderation: Dörthe Eickelberg und Pierre Girard

      Nacht von Sonntag auf Montag, 06.08.18
      05:50 - 06:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Die Milchstraße: Sie fasziniert die Menschheit schon seit Jahrtausenden. Und obwohl sie unsere Heimatgalaxis ist, birgt sie noch immer viele Rätsel. „Xenius“ will wissen: Welche Geheimnisse stecken in der Milchstraße und wie können wir sie lüften? Dafür fahren die „Xenius“-Moderatoren in die Karoo-Halbwüste in Südafrika. Denn hier ist es so dunkel, dass man die Sterne besonders gut funkeln sieht. Eine Nacht lang begleiten sie die Astronomen vor Ort bei ihrer Arbeit: Sie erfahren, wie ein modernes Teleskop funktioniert und bestaunen eine Sternengeburt.

      Moderation: Dörthe Eickelberg und Pierre Girard

       

      Die Milchstraße: Sie fasziniert die Menschheit schon seit Jahrtausenden. Und obwohl sie unsere Heimatgalaxis ist, birgt sie noch immer viele Rätsel. „Xenius“ will wissen: Welche Geheimnisse stecken in der Milchstraße und wie können wir sie lüften? Dafür fahren die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard ans andere Ende der Welt, an einen der Orte mit dem besten Blick auf die Milchstraße: die Karoo-Halbwüste in Südafrika. Denn hier ist es so dunkel, dass man die Sterne besonders gut funkeln sieht. Eine Nacht lang begleiten sie die Astronomen vor Ort bei ihrer Arbeit: Sie erfahren, wie ein modernes Teleskop funktioniert und bestaunen eine Sternengeburt.

      Ihren Namen verdankt die Milchstraße den alten Griechen: Sie erklärten sich das weiße Band am Himmel als verschüttete Milch. Erst 2.000 Jahre später entdeckt Galileo Galilei mit dem Fernrohr, dass das milchig-weiße Band am Himmel in Wirklichkeit aus vielen einzelnen Sternen besteht. Und Dank immer größerer Teleskope wissen wir inzwischen auch, dass die Milchstraße eine scheibenförmige Galaxie ist. Doch von der Erde aus können auch die größten und modernsten Teleskope manches nicht erfassen. Die Lösung: ein Teleskop im All. Die Weltraumsonde „Gaia“ vermisst eineinhalb Millionen Kilometer von der Erde entfernt fünf Jahre lang die Milchstraße. Am Ende soll eine dreidimensionale Karte entstehen, von der sich Forscher Erkenntnisse über den Ursprung der Milchstraße erhoffen. Kann „Gaia“ die letzten Geheimnisse unserer Galaxis lüften?

      Die Sendung „Xenius“ ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. „Xenius“ ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.

      Magazin Deutschland 2017

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 06.08.18
      05:50 - 06:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021