• 14.03.2012
      01:15 Uhr
      28 Minuten Schon Pläne für den Weltuntergang? - Moderation: Élisabeth Quin | arte
       

      Erdbeben, Tsunami und der Super-GAU von Fukushima: Ein Jahr ist vergangen, seitdem ein großer Teil Japans verwüstetet wurde.
      Laut Angaben der Vereinten Nationen haben Naturkatastrophen im Jahr 2011 höhere Schäden angerichtet als jemals zuvor. Alles Zeichen für den nahen Weltuntergang? Den jedenfalls prophezeit der Mayakalender.
      Welche Pläne unsere Studiogäste, die Filmemacher Arnaud und Jean-Marie Larrieu, für den Tag X haben, erfahren Sie in der heutigen 28'-Sendung.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 14.03.12
      01:15 - 01:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

      Erdbeben, Tsunami und der Super-GAU von Fukushima: Ein Jahr ist vergangen, seitdem ein großer Teil Japans verwüstetet wurde.
      Laut Angaben der Vereinten Nationen haben Naturkatastrophen im Jahr 2011 höhere Schäden angerichtet als jemals zuvor. Alles Zeichen für den nahen Weltuntergang? Den jedenfalls prophezeit der Mayakalender.
      Welche Pläne unsere Studiogäste, die Filmemacher Arnaud und Jean-Marie Larrieu, für den Tag X haben, erfahren Sie in der heutigen 28'-Sendung.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Élisabeth Quin

      Ob es sich um Erdbeben, riesige Tsunamiwellen, eine Invasion von Außerirdischen oder eine Nuklearkatastrophe handelt, die Angst vor einem Weltuntergang im Jahr 2012 gibt genügend Gesprächsstoff. Doch erwartete die Menschheit nicht schon x-mal das Ende aller Zeiten? Die Antwort gibt es in der Rubrik "Zeit im Wandel".

      Welche Katastrophen unserem Weltall tatsächlich drohen, weiß unser Astrophysiker Christophe Galfard.

      Nelly Kaprièlian beleuchtet, wie die Fukushima-Katastrophe in der Literatur verarbeitet wurde und Thomas Schlesser widmet sich heute japanischen Filmen der Nachkriegsgeschichte.

      "28 Minuten" ist das neue Kulturmagazin bei ARTE, täglich frisch und frech aus Paris. Jede Sendung nimmt ein aktuelles Thema aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft unter die Lupe und führt hin zu kulturellen Hintergründen, die sich in der Tagesaktualität sonst nicht auf den ersten Blick erschließen. Dafür stehen der Moderatorin, der französischen Kulturjournalistin Élisabeth Quin, sowohl Fachleute für die einzelnen Bereiche als auch ein täglich wechselnder Gast aus dem kulturellen Leben zur Seite.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 14.03.12
      01:15 - 01:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.07.2021