• 05.03.2012
      16:35 Uhr
      Geheimnisvolle Völker (3/4) Die Zo'e-Nomaden in Nordbrasilien | arte
       

      Im amazonischen Regenwald leben Jäger- und Sammlervölker, die dem Rhythmus jahrtausendealter Traditionen folgen. Einer der abgeschiedensten und geheimnisvollsten dieser Stämme sind die erst in jüngster Zeit entdeckten Zo'e.

      Montag, 05.03.12
      16:35 - 17:30 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Im amazonischen Regenwald leben Jäger- und Sammlervölker, die dem Rhythmus jahrtausendealter Traditionen folgen. Einer der abgeschiedensten und geheimnisvollsten dieser Stämme sind die erst in jüngster Zeit entdeckten Zo'e.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Matt Currington

      Im Norden Brasiliens, in einem der letzten weitgehend unerforschten Regenwälder der Welt, lebt der Stamm der Zo'e. Ihre Sprache und ihre Kultur sind der restlichen Welt fast völlig unbekannt. Sie sind seminomadische Jäger und Sammler, wobei ihre bevorzugte Beute aus Affen besteht, die in ihrer Region häufig vorkommen. Ihre Jagdgründe sind so weitreichend, dass sie keine Vorstellung von Territorien haben. Sie glauben, dass das Land niemandem gehört.
      Man erkennt die Zo'e am Poturu, einem hölzernen Piercing in der Unterlippe. Ab dem Alter von sechs Jahren tragen sowohl Jungen als auch Mädchen diesen Schmuck. Sie wissen nicht, woher dieser Brauch kommt, wichtig ist für sie nur, dass er sie von allen anderen Stämmen unterscheidet.

      Wird geladen...
      Montag, 05.03.12
      16:35 - 17:30 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.05.2020