• 04.03.2012
      20:15 Uhr
      Prêt-à-porter Spielfilm USA / Frankreich 1994 - Thema: Style Is It | arte
       

      Mit einem gigantischen Star-Ensemble, das von Kim Basinger über Sophia Loren und Marcello Mastroianni bis hin zu Tim Robbins und Julia Roberts reicht, inszeniert Meisterregisseur Robert Altman eine wunderbare bösartige Farce auf die Modewelt.

      Sonntag, 04.03.12
      20:15 - 22:25 Uhr (130 Min.)
      130 Min.
      Stereo

      Mit einem gigantischen Star-Ensemble, das von Kim Basinger über Sophia Loren und Marcello Mastroianni bis hin zu Tim Robbins und Julia Roberts reicht, inszeniert Meisterregisseur Robert Altman eine wunderbare bösartige Farce auf die Modewelt.

       

      In Paris laufen die Vorbereitungen für das glanzvollste Ereignis der Modebranche, die "Prêt-à-porter"-Shows, auf Hochtouren. Aus diesem Anlass treffen sich in der Seine-Metropole die Modemacher und die Reichen und Schönen aus aller Welt. Während die Couturiers, Models, Modejournalisten, Stars und Sternchen um die Gunst der Drahtzieher im Hintergrund buhlen, wird der umstrittene Vorsitzende der französischen Modedesigner, Olivier de la Fontaine, tot in seiner Limousine aufgefunden. War es ein Unfall oder war es Mord? Jeder ist verdächtig. Schnell verbreitet sich die Nachricht, doch die Modewelt nimmt den Vorfall kaum zur Kenntnis. Alle sind beschäftigt mit der Vorpremiere der Herbst-Winter-Modeschauen, in wenigen Stunden wird der große Marathon der Konfektionsbranche seinen Höhepunkt erreichen.

      Und während die geschwätzige Fernsehreporterin Kitty versucht, ihren Kolleginnen von "Vogue" und "Elle" ein paar Trends zu entlocken, und die Schönen und Reichen für nichtssagende Statements vor die Kamera bittet, landen zwei verfeindete Journalisten per Zufall im selben Hotelzimmer und bald darauf im gemeinsamen Bett. Die Promi-Partys steigen, die Topdesigner inszenieren sich selbst und ihre Haute Couture, während die Models ihren Allüren freien Lauf lassen.

      Mit beißendem Sarkasmus entlarvt Altman den gigantischen Betrieb der Kostümfabrik als leeres, hohles Gebilde.

      Das "Lexikon des Internationalen Films" schreibt: "Eine Filmkomödie aus der Welt der Mode, in deren brillanter Inszenierung eine Vielzahl von Handlungsfäden parallel laufen und die trotz mancher Griffe in die Klamottenkiste der Boulevard-Komödie die Souveränität ihres Regisseurs bezeugt. Ein auch darstellerisch überzeugendes Kinovergnügen."

      Ihr Kennzeichen ist eine kurze Halbwertszeit, denn es ist der Sinn der Mode, permanent etwas Neues zu erfinden. Andererseits haben Mode und ihre Macher großen Einfluss auf die Menschen. Wie will ich aussehen und wer ist dabei mein Vorbild? Der ARTE-Themenabend zeigt den Facettenreichtum des oft belächelten Modebetriebs und geht der Frage nach, ob Kleider wirklich Leute machen. Zum Auftakt führt Altmeister Robert Altmans hochkarätig besetzte Satire "Prêt-à-porter" aus dem Jahre 1994 die Oberflächlichkeit der Modewelt vor Augen. Klatsch, Intrigen und Äußerlichkeiten bestimmen den Ton.

      Dass Mode nicht nur flüchtig und vergänglich ist, sondern unsere Lebenswelt prägt, beweist "Der Puderkrieg", ein Dokumentarfilm über die Anfänge der Kosmetikindustrie. Als Unternehmerinnen Pioniere, Rivalen und Visionäre schufen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein Anfang des 20. Jahrhunderts mit ihren internationalen Konzernen auch ein modernes Frauenbild. Schließlich beweist die Dokumentation "Zeitlose Eleganz - Cristóbal Balenciaga" wie man als Modeschöpfer Originalität, Innovation und klassische Formschönheit harmonisch vereinen kann.

      Wird geladen...
      Sonntag, 04.03.12
      20:15 - 22:25 Uhr (130 Min.)
      130 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.07.2020