• 07.03.2012
      05:00 Uhr
      KurzSchluss - Das Magazin FRANKREICH 2012 | arte
       

      Kurzfilme:

      • Schützt die Nation (23:30)
      • Schweben (23:55)

      Themen:

      • Zoom - Schweben
      • Kurz-Info - Der Tag der unabhängigen Produzenten

      Mittwoch, 07.03.12
      05:00 - 06:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Kurzfilme:

      • Schützt die Nation (23:30)
      • Schweben (23:55)

      Themen:

      • Zoom - Schweben
      • Kurz-Info - Der Tag der unabhängigen Produzenten

       
      • Schützt die Nation - Deutschland 2010 (HD, VO)

      Als der junge Sizwe einem Fremden begegnet, der völlig unerwartet freundlich zu ihm ist, beginnt er, sich über seine Umgebung und den ansonsten üblichen feindlichen Umgang mit Fremden Gedanken zu machen. Dabei bekommt er ein schlechtes Gewissen wegen seines eigenen Verhaltens. Wird er den Mut haben, gegen die eingeübten Regeln und seine Freunde und Familie aufzubegehren und zu tun, was er selbst für richtig hält?

      Im Frühjahr 2008 ging eine schockierende Welle von ausländerfeindlichen Angriffen auf Einwanderer über Südafrika hinweg. Die Bilanz waren 62 Tote und die Vertreibung von mehr als 40.000 Menschen. Der Film zeigt die Folgen von Gier, Hass und Mangel an Kommunikation.

      Candice R. Reisser ist in New York City geboren. Sie studierte Theater und Film an der New York University. Im Anschluss arbeitete sie mehrere Jahre lang am Theater, in der Werbung und an Independent-Filmen, bevor sie nach Berlin übersiedelte. Dort adaptierte sie zunächst zwei Drehbücher für Spielfilme, bevor sie das Drehbuch für ihren ersten Kurzfilm "Schützt die Nation" schrieb. Der Film feierte seine Premiere im Oktober 2010 auf dem New York Film Festival.

      • Schweben - Frankreich / Niederlande 2011 (HD, VO)

      Der Körper einer jungen Frau im Koma schwebt durch einen weißen, unberührten Raum. Plötzlich beginnt sich der Körper zu verändern und Pflanzenformen wachsen aus ihm heraus, verschlingen sich ineinander und erfüllen schließlich die gesamte Fläche. Eine Reise in das Innere dieses Körpers beginnt, und die Bilder eines Autounfalls erscheinen. Die Frau möchte loslassen und in die Welt unter ihr eintauchen, aber ihr Körper klammert sich instinktiv am Leben fest.

      "Schweben" ist der erste Animationsfilm von Regisseur Christobal De Oliveira. Produziert wurde der Film von Nicolas Schmerkin, dem Gründer von "Autour de Minuit", der auch beim Oscargewinner "Logorama" für die Produktion verantwortlich war. Christobal De Oliveira zeigt mit eindrucksvollen Effekten und überirdisch schönen Formen den Kampf zwischen Leben und Tod. Die Frau im Koma hat den Freitod gewählt, aber ihr Körper, der nicht mehr ihr gehört, wird Teil der Natur und wehrt sich mit aller Kraft.

      • Zoom - Schweben

      Im Anschluss an die Ausstrahlung von "Schweben" kommentiert Regisseur Christobal de Oliveira seinen experimentellen Animationsfilm.

      • Kurz-Info - Der Tag der unabhängigen Produzenten

      Im Mai 2011 fand im französischen Aubervilliers der Tag der unabhängigen Produzenten statt. Ziel dieses Tages ist es, den Sendeveranstaltern zu ermöglichen, neue Programme mit starkem Potenzial ausfindig zu machen und gleichzeitig in der Vielfalt der Anbieter neue Talente zu entdecken. KurzSchluss war bei dem Treffen dabei.

      KurzSchluss - Das Magazin zeigt die neuesten Kurzfilme aus aller Welt - und wirft einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und vielen spannenden Interviews.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 07.03.12
      05:00 - 06:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.03.2021