• 25.02.2012
      04:40 Uhr
      Die Sendung mit der Katze Folge 59 | arte
       

      Lola bedauert, dass sie gestern Abend den Untergang der Straßenlaternen nicht sehen konnte, weil sie Federn waschen musste. Da heute Sankt Lichtschalter ist, lässt Muschkatz das Lichtspektakel für Lola noch einmal ablaufen.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 25.02.12
      04:40 - 04:45 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo

      Lola bedauert, dass sie gestern Abend den Untergang der Straßenlaternen nicht sehen konnte, weil sie Federn waschen musste. Da heute Sankt Lichtschalter ist, lässt Muschkatz das Lichtspektakel für Lola noch einmal ablaufen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Henri Xhonneux

      Sie ist so begeistert, dass sie ein Lied singt, das Muschkatz nicht sonderlich gefällt. Es gefällt ihm auch nicht besser, als der Chor von Katz-TV es noch einmal ertönen lässt.
      Er schaltet schnell zu seriöseren Dingen - zum Beispiel zum Streik der Rohre, der einen Monsterstau in der Kanalisation verursacht. Ein Interview mit dem Rohr-Gluon bringt Klarheit und auch Verständnis für die Gründe, warum den Rohren die Geduld geplatzt ist.

      "Die Sendung mit der Katze" zeigt exklusive Reportagen und Dokumentationen, wie zum Beispiel über den Inhalt von Hosentaschenböden, über den DSV, den Dinge-Schutzverein, oder berichtet live vom Finale der siebten Weltmeisterschaft für Röhren jeder Art. Natürlich werden dem Zuschauer auch Unterhaltung und Spiele geboten, etwa "Alles auf die Waage", ein Spiel, das einen um den Verstand bringt.
      "Die Sendung mit der Katze" macht außerdem eine spektakuläre Entdeckung: Es gelingt dem Team, den Kontakt zum unendlich Kleinen, zum Kern der Materie, zur Seele der Dinge aufzunehmen, zu den Gluonen. Und die Gluonen werden in der Sendung regelmäßig nach ihrem Standpunkt und ihrer Sicht der Dinge befragt.
      Das Katz-TV-Team:
      Der Kater Muschkatz ist der Shootingstar des Fernsehjournalismus. Mit ihm ist "Die Sendung mit der Katze" der erste Platz in der TV-Hitparade sicher. Sein linker Arm liegt in Gips - warum, bleibt sein Geheimnis. Lola, die Sträußin mit Migrationshintergrund, ist die Neue bei Katz-TV. Sie sprintet in Rekordzeit und hat unglaublich gute Augen. Bürsthart: der Archivar des Fernsehstudios. Ein autoritärer Besen. Hallodri: das Telefon. Der unerlässliche Kontakt zur Außenwelt. Außerdem besitzt Hallodri die Fähigkeit, zugleich seine eigenen und die Gefühle seines jeweiligen Gesprächspartners zu formulieren.
      Mikmac: das Mikrofon. Es hat die schwierige Aufgabe, immer an vorderster Front zu stehen. Auch bei gefährlichen Reportagen nimmt es immer die ersten Informationen auf.
      Dann gibt es noch weitere Gegenstände, wie etwa Raymonde, die schöne Gabel, Sophie, den frechen Löffel, und "Herrn Werbung", den Affen.

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 25.02.12
      04:40 - 04:45 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.08.2019