• 25.06.2018
      13:50 Uhr
      Alle Mörder sind schon da Spielfilm USA 1985 (Clue) | arte
       

      „Alle Mörder sind schon da“ ist eine auf dem Gesellschaftsspiel „Cluedo“ basierende Krimikomödie. Sechs Personen erhalten eine geheimnisvolle Einladung in eine Villa. Sie alle haben etwas gemeinsam: Sie haben etwas zu vertuschen und werden erpresst. In der Nacht kommt es zu einem Mord. In welchem Raum hat er stattgefunden, wer war der Täter und welche Tatwaffe wurde benutzt? Die Filmemacher trieben das Spiel so weit, dass sie drei verschiedene Enden entwarfen und diese nach dem Zufallsprinzip an verschiedene Kinos schicken ließen. ARTE präsentiert eine Version, in der alle Enden integriert sind.

      Montag, 25.06.18
      13:50 - 15:25 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      „Alle Mörder sind schon da“ ist eine auf dem Gesellschaftsspiel „Cluedo“ basierende Krimikomödie. Sechs Personen erhalten eine geheimnisvolle Einladung in eine Villa. Sie alle haben etwas gemeinsam: Sie haben etwas zu vertuschen und werden erpresst. In der Nacht kommt es zu einem Mord. In welchem Raum hat er stattgefunden, wer war der Täter und welche Tatwaffe wurde benutzt? Die Filmemacher trieben das Spiel so weit, dass sie drei verschiedene Enden entwarfen und diese nach dem Zufallsprinzip an verschiedene Kinos schicken ließen. ARTE präsentiert eine Version, in der alle Enden integriert sind.

       

      Stab und Besetzung

      Wadsworth der Butler Tim Curry
      Mrs. Peacock Eileen Brennan
      Mrs. White Madeline Kahn
      Professor Plum Christopher Lloyd
      Mr. Green Michael McKean
      Colonel Mustard Martin Mull
      Miss Scarlet Lesley Ann Warren
      Yvette the Maid Colleen Camp
      Mr. Boddy Lee Ving
      Regie Jonathan Lynn
      Drehbuch Jonathan Lynn
      John Landis
      Autor Parker Brothers
      Kamera Victor J. Kemper

      New England, 1954. Einem geheimnisvollen Einladungsbrief folgend, landen sechs Gäste auf einer Dinner Party in einem abgelegenen Landhaus. Hier werden sie von einem strengen Butler und einer leicht bekleideten Haushälterin empfangen. Butler Wadsworth besteht darauf, dass die Gäste sich mit ihren jeweiligen Decknamen ansprechen und ihre wahre Identität nicht offenbaren. Schnell stellt die Runde fest, dass sie eines gemeinsam haben. Sie alle leben in Washington oder arbeiten zumindest für die Regierung.

      Etwas später stößt ein weiterer Gast hinzu: Mr. Boddy. Sie alle warten darauf, dass der Gastgeber zu ihnen stößt und ihnen den Grund für die Einladung nennt. Butler Wadsworth übernimmt die Aufklärung. Er hat genaue Anweisungen erhalten: Sie alle wurden erpresst. Nach und nach verrät er die düsteren Geheimnisse der Gäste. Und Mr. Boddy? Der ist der Erpresser, hat sich damit also auch strafbar gemacht. Wadsworth erklärt, dass die Polizei auf dem Weg sei und nach einem Geständnis alles wieder in bester Ordnung. Doch Mr. Boddy will die Sache anders klären: Er hat für jeden Gast ein kleines Geschenk dabei: Die möglichen Mordwaffen aus dem Spiel Cluedo. Und tatsächlich kommt es zu einem Mord. Wer war der Täter, und wo und mit welcher Tatwaffe fand der Mord statt?

      Regisseur Jonathan Lynn ist für seine Komödien bekannt. „Alle Mörder sind schon da“ ist sein Filmdebüt, für das neben den existierenden drei Versionen eigentlich auch ein viertes Ende gedreht wurde, das Lynn jedoch verwarf, weil er es nicht für gut genug befand. Lynn erhielt 1988 den BAFTA Writers‘ Award und erhielt für die BBC-Serie „Yes Premierminister“ den britischen Fernsehpreis CableACE Award.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.08.2019