• 25.06.2018
      11:30 Uhr
      Der Truthahnflüsterer Dokumentation Großbritannien / USA 2011 | arte
       

      Über ein Jahr lang hat der leidenschaftliche Naturliebhaber und Schriftsteller Joe Hutto keinen Menschen gesehen, bis auf seine Familie. Doch das war keine gewöhnliche Familie: In vollkommener Abgeschiedenheit, mitten im prachtvollen Flatwoods Park in der Wildnis Floridas, widmete er sich der Aufzucht von einem Gelege wilder Truthahnküken - vom Schlüpfen bis zum Flüggewerden. Der 2012 mit dem Emmy ausgezeichnete Dokumentarfilm erzählt seine außergewöhnlichen Erlebnisse, davon, wie er lernte, mit den Tieren zu kommunizieren, und davon, wie es ist, so viel Zeit alleine mit einer Schar Vögel zu verbringen.

      Montag, 25.06.18
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Über ein Jahr lang hat der leidenschaftliche Naturliebhaber und Schriftsteller Joe Hutto keinen Menschen gesehen, bis auf seine Familie. Doch das war keine gewöhnliche Familie: In vollkommener Abgeschiedenheit, mitten im prachtvollen Flatwoods Park in der Wildnis Floridas, widmete er sich der Aufzucht von einem Gelege wilder Truthahnküken - vom Schlüpfen bis zum Flüggewerden. Der 2012 mit dem Emmy ausgezeichnete Dokumentarfilm erzählt seine außergewöhnlichen Erlebnisse, davon, wie er lernte, mit den Tieren zu kommunizieren, und davon, wie es ist, so viel Zeit alleine mit einer Schar Vögel zu verbringen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie David Allen

      Der 2012 mit einem Emmy ausgezeichnete Dokumentarfilm "Der Truthahnflüsterer" erzählt die Geschichte von Joe Hutto, der sich in Florida eineinhalb Jahre lang einer ungewöhnlichen Beschäftigung widmete: der Aufzucht von 16 wilden Truthähnen. Der leidenschaftliche Naturliebhaber kümmerte sich in den sumpfigen Eichenwäldern des Flatwoods Park geduldig um seine neue "Familie". Als "Mutter" verfolgte er jeden ihrer Schritte: von der Bebrütung der Eier bis zum Aufbruch in die Wildnis.
      Joe Hutto erzählt von seinen außergewöhnlichen Erlebnissen, die 1995 damit begannen, dass ein benachbarter Farmer ihm einen Korb mit Eiern vor die Tür stellte. Er kümmerte sich Tag und Nacht um die Truthähne, tauchte komplett in ihre Welt ein und isolierte sich somit radikal von der Außenwelt.

      Für den Dokumentarfilm erinnert er sich noch einmal an sein einzigartiges Abenteuer.
      Er schildert darin, wie er langsam die verschiedenen Verhaltensweisen der Tiere begriff, wie er sich immer stärker mit seinen kleinen Gefährten verbunden fühlte und wie es war, in ein gewöhnliches Leben in der Zivilisation zurückzukehren.
      Die Geschichte gibt Einblick in Zweifel und Glücksmomente ebenso wie in seine Trauer beim Tod einiger seiner gefiederten Zöglinge. Er beschreibt, wie er mit viel Geduld lernte, mit den Truthähnen zu kommunizieren und wie seine Beziehung zu ihnen immer enger wurde. Vor der Kulisse einer atemberaubenden Naturlandschaft schildert der Film ein emotionsreiches und rührendes Abenteuer - und lässt den Zuschauer hautnah miterleben, was sich zwischen Joe Hutto und seinen Schützlingen abspielte.

      Der preisgekrönte Dokumentarfilm ("My Life as a Turkey") wurde auf zahlreichen Festivals gezeigt und basiert auf Joe Huttos Buch "Illumination in the Flatwoods". Neben dem Emmy gewann er den Golden Panda Award beim Wildscreen Festival in Bristol 2012 in der Kategorie "Best People and Animal Documentary". 2011 wurde der Film beim Jackson Hole Wildlife Film Festival mit einem Preis für das Drehbuch bedacht und bei den Factual Entertainement Awards 2012 als beste Non-Fiction ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 25.06.18
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.08.2019