• 26.06.2018
      03:05 Uhr
      Das Glück liegt auf dem Teller Im Baskenland mit Arnaud Daguin | arte
       

      In einem wie durch ein Wunder unberührt gebliebenen Teil des üppig grünen Baskenlands steht ein hübsches Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, in dem Arnaud Daguin sein Gasthaus "Hégia" eingerichtet hat. Er empfängt dort nicht nur Gäste aus aller Welt, sondern setzt sich auch konsequent und kompromisslos für biologische Landwirtschaft und eine vernünftige Ernährung im Einklang mit dem persönlichen und dem Allgemeinwohl ein. Das "Hégia" ist sozusagen der Knotenpunkt einer solidarischen Gemeinschaft engagierter Landwirte, die im feuchten und milden Klima der Region beste Voraussetzungen für Viehzucht und Ackerbau vorfinden.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 26.06.18
      03:05 - 03:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      In einem wie durch ein Wunder unberührt gebliebenen Teil des üppig grünen Baskenlands steht ein hübsches Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, in dem Arnaud Daguin sein Gasthaus "Hégia" eingerichtet hat. Er empfängt dort nicht nur Gäste aus aller Welt, sondern setzt sich auch konsequent und kompromisslos für biologische Landwirtschaft und eine vernünftige Ernährung im Einklang mit dem persönlichen und dem Allgemeinwohl ein. Das "Hégia" ist sozusagen der Knotenpunkt einer solidarischen Gemeinschaft engagierter Landwirte, die im feuchten und milden Klima der Region beste Voraussetzungen für Viehzucht und Ackerbau vorfinden.

       

      In einem wie durch ein Wunder unberührt gebliebenen Teil des üppig grünen Baskenlands steht ein hübsches Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, in dem Arnaud Daguin sein Gasthaus "Hégia" eingerichtet hat. Er empfängt dort nicht nur Gäste aus aller Welt, sondern setzt sich auch konsequent und kompromisslos für biologische Landwirtschaft und eine vernünftige Ernährung im Einklang mit dem persönlichen und dem Allgemeinwohl ein. Das "Hégia" ist sozusagen der Knotenpunkt einer solidarischen Gemeinschaft engagierter Landwirte, die im feuchten und milden Klima der Region beste Voraussetzungen für Viehzucht und Ackerbau vorfinden. Der Zuschauer lernt die ganze Erzeugergemeinschaft kennen: Das Gemüse stammt vom Markthändler Ramuntxo Laco, Schinken und Wursterzeugnisse werden von Christian Aguerre aus baskischem Schweinefleisch hergestellt, den Ziegenkäse liefert Anita Duhau und Jean-Michel Berho versorgt den Küchenchef mit Enten und Stopflebern. Ihre Erzeugnisse stehen für die genussvolle Lebensart der ganzen Region.

      Fünf Küchenchefs aus der ganzen Welt nutzen die Traditionen und Ökosysteme ihrer jeweiligen Region als Ausgangspunkt für kulinarische Kunstwerke und denken über die künftige Ernährungsweise der Menschheit nach. In einer wundervollen Gegend mit einzigartiger Naturlandschaft setzen sich die Küchenchefs bei ihrer Arbeit in der Küche wie im Garten und der freien Natur für einen respektvollen Umgang mit dieser ein und versuchen, sie ins rechte Licht zu rücken. Arnaud Daguin veredelt die Schätze des Baskenlands und setzt sich für kurze Lieferwege und eine humane Bewirtschaftung ein.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 26.06.18
      03:05 - 03:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.08.2019