• 14.06.2018
      21:05 Uhr
      Three Girls (2/3) Warum glaubt uns niemand? | arte
       

      Die 15-jährige Holly und ihre Freundinnen Amber und Ruby wurden 2008 in Rochdale monatelang von pakistanischen Männern manipuliert, festgehalten und sexuell ausgebeutet. Die Polizei war über die wiederholten Fälle von Kindesmissbrauch informiert, hatte diese aber nicht konsequent verfolgt, so dass die Täter nach wie vor straffrei sind. Stark traumatisiert versuchen die Mädchen, mit den Folgen des Missbrauchs umzugehen - unter anderem damit, dass sie alle drei von ihren Peinigern schwanger geworden sind.

      Donnerstag, 14.06.18
      21:05 - 21:55 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Die 15-jährige Holly und ihre Freundinnen Amber und Ruby wurden 2008 in Rochdale monatelang von pakistanischen Männern manipuliert, festgehalten und sexuell ausgebeutet. Die Polizei war über die wiederholten Fälle von Kindesmissbrauch informiert, hatte diese aber nicht konsequent verfolgt, so dass die Täter nach wie vor straffrei sind. Stark traumatisiert versuchen die Mädchen, mit den Folgen des Missbrauchs umzugehen - unter anderem damit, dass sie alle drei von ihren Peinigern schwanger geworden sind.

       

      Stab und Besetzung

      Holly Winshaw Molly Windsor
      Amber Bowen Ria Zmitrowicz
      Ruby Bowen Liv Hill
      Sara Rowbotham Maxine Peake
      Jim Winshaw Paul Kaye
      Julie Winshaw Jill Halfpenny
      Lorna Bowen Lisa Riley
      DC Margaret "Maggie" Oliver Lesley Sharp
      Nazir Afzal Ace Bhatti
      DS Sandy Guthrie Jason Jughes
      DC Nina Prentiss Kerrie Hayes
      Chef Qas Hamid
      Immy Antonio Aakeel
      Daddy Simon Nagra
      Tariq Wasim Zakir
      Regie Philippa Lowthorpe
      Redaktion Virginie Padilla
      Musik Natalie Holt
      Ausstattung Melanie Allen
      Schnitt Una Ní Dhonghaíle
      Kostüm Emma Fryer
      Sonstige Mitwirkung Tim Fraser
      Kamera Matt Gray
      Drehbuch Nicole Taylor

      Die 15-jährige Holly und ihre Freundinnen Amber und Ruby wurden 2008 in Rochdale monatelang von pakistanischen Männern manipuliert, festgehalten und sexuell ausgebeutet. Die Polizei war über die wiederholten Fälle von Kindesmissbrauch informiert, hatte diese aber nicht konsequent verfolgt, so dass die Täter nach wie vor straffrei sind. Stark traumatisiert versuchen die Mädchen, mit den Folgen des Missbrauchs umzugehen - unter anderem damit, dass sie alle drei von ihren Peinigern schwanger geworden sind. Holly lebt wieder bei ihren Eltern, die sie unterstützen, wo es nur geht, und kümmert sich liebevoll um ihre kleine Tochter Ella. Ruby treibt ihr Kind ab. Ihre ältere Schwester Amber ist mit ihrem Neugeborenen in ein Mutter-Kind-Heim gezogen, wird aber verdächtigt, die anderen Mädchen zur Prostitution mit angestiftet zu haben.
      Als die Polizei die Ermittlungen erneut aufnimmt, scheint es zunächst, als würden die Täter endlich überführt. Doch die Anklage wird aus Mangel an Beweisen erneut fallengelassen. Die Staatsanwaltschaft zweifelt an der Glaubwürdigkeit Hollys. Die junge Mutter glaubt, den Kampf verloren zu haben, und flüchtet sich in den Alkohol. Sie zieht mit ihrer Tochter in eine Mutter-Kind-Wohnung, doch die zuständigen Jugendschutzbeauftragten drohen, ihr das Sorgerecht für ihre Tochter zu entziehen.
      Im Winter 2010 werden die Missbrauchsfälle durch pakistanische Banden von einer Sonderkommission der Polizei neu aufgerollt. Schockiert stellen die Ermittler fest, dass die Zahl der Opfer mit über hundert wesentlich höher liegt als zunächst angenommen. Endlich sollen all die Mädchen Gerechtigkeit erfahren. Kommissarin Maggie, die schon 2005 an Ermittlungen zum Missbrauch von Minderjährigen beteiligt war, soll das Vertrauen von Holly, Amber und Ruby zurückgewinnen. Doch nachdem den Mädchen jahrelang nicht geglaubt wurde, stößt Maggie auf Wut und Misstrauen. Erst als Maggie Sexualberaterin Sara von einer Zusammenarbeit überzeugt, gelingt die Annäherung. Doch auch Saras Vertrauen in die Behörden ist stark erschüttert, musste sie doch jahrelang hilflos zusehen, wie die Mädchen leiden. Als Holly, Amber und Ruby sich dann doch wieder ihrer schmerzvollen Vergangenheit stellen, bleibt das nicht ohne Folgen …

      Die dreiteilige Serie "Three Girls" schildert in eindrucksvollen und intensiven Bildern die wahren Fälle von Vergewaltigung und sexueller Ausbeutung Minderjähriger zwischen 2003 und 2012 in Rochdale, England. Sie basiert auf langjährigen intensiven Recherchen und Gesprächen mit den realen Opfern und ihren Angehörigen. Die Miniserie gibt den Opfern und ihrem Kampf um Gerechtigkeit eine einfühlsame Stimme. Regisseurin Philippa Lowthorpe ("Call the Midwife - Ruf des Lebens", "Jamaica Inn - Riff-Piraten") hat für "Three Girls" erneut mit dem Team der preisgekrönten Serie "Five Daughters" (2006) zusammengearbeitet. Die Serie "Three Girls" ist mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem 2017 beim Festival de la Fiction TV La Rochelle mit dem Spezialpreis der Jury.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 14.06.18
      21:05 - 21:55 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2019