• 07.11.2011
      00:45 Uhr
      Figaros Hochzeit Aufzeichnung aus der Comédie Française 2008 | arte
       

      "Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro", eines der beliebtesten Schauspiele der französischen Theaterbühne, zeigt in einer gefeierten Inszenierung der Comédie Française unter der Regie von Christoph Rauck seine ganze unverbrauchte Frische.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 07.11.11
      00:45 - 03:40 Uhr (175 Min.)
      175 Min.
      VPS 00:40
      Stereo HD-TV

      "Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro", eines der beliebtesten Schauspiele der französischen Theaterbühne, zeigt in einer gefeierten Inszenierung der Comédie Française unter der Regie von Christoph Rauck seine ganze unverbrauchte Frische.

       

      Die Geschichte des "Figaro" ist vordergründig als Posse angelegt: Graf Almaviva, ein spanischer Edelmann, vernachlässigt seine Ehefrau und amüsiert sich mit jungen Mädchen aus der Nachbarschaft. Er will Susanne, die Kammerzofe der Gräfin, die kurz vor der Vermählung mit Figaro, seinem Diener, steht, an ihrem Hochzeitstag verführen. Nur zu gern würde Almaviva das im "Barbier von Sevilla" abgeschaffte Recht der ersten Nacht zum eigenen Vorteil heimlich wieder einführen.

      Die Handlung umfasst gerade einmal einen Tag und schildert, wie es Figaro mit viel List gelingt, Susanne dem Grafen zu entziehen und diesen wieder seiner vernachlässigten Gräfin zuzuführen. Und so nebenbei muss er auch noch die Missverständnisse entwirren, die der junge Cherubin, das reizende aber störende Patenkind der Gräfin, stiftet.
      Die Themen des heiteren, geistvoll-frechen Stücks sind überraschend aktuell: Macht und falscher Schein, die trügerische Freundschaft zwischen zwei Männern unterschiedlichen Rangs, der Kampf der Frauen um Würde und Treue, für die sie mutiger eintreten als die Männer, deren eigenes Verhalten als kindisch entblößt wird.
      Manche Sätze und Monologe aus dem Stück, besonders Figaros berühmter Monolog im fünften Akt, gehören zu den interessantesten Passagen des Theaterrepertoires.

      "Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro" wurde 1784 an der Comédie Française uraufgeführt. Mit manchen seiner Themen kündigte es bereits die kurz bevorstehende Französische Revolution an.
      Die Handlung ist die Fortsetzung der ebenfalls von Beaumarchais stammenden Komödie "Der Barbier von Sevilla" und erzählt die Geschichte eines einzigen Tages im Leben von Graf Almaviva, Rosina, Susanne und Figaro, eigentlich ein besonderer Tag für Susanne und Figaro - ihr Hochzeitstag. Beaumarchais galt zu seinen Lebzeiten als der größte französische Autor. Seine beiden Texte wurden unzählige Male aufgegriffen, unter anderem als Vorlage für die Libretti der gleichnamigen Opern.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 07.11.11
      00:45 - 03:40 Uhr (175 Min.)
      175 Min.
      VPS 00:40
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.07.2021