• 06.11.2011
      23:50 Uhr
      Remix One Shot Not Rickie Lee Jones / Noel McKoy / Alice Russell / Scott Matthews | arte
       

      Eine ausgelassene Mischung aus Pop, Rock, Blues und Jazz mit Stars und Entdeckungen der Independent-Szene. Mit Manu Katché an den Drums geht es um die Musik. Und mit Alice Tumler im Backstagebereich um interessante Interviews.

      Sonntag, 06.11.11
      23:50 - 00:45 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Eine ausgelassene Mischung aus Pop, Rock, Blues und Jazz mit Stars und Entdeckungen der Independent-Szene. Mit Manu Katché an den Drums geht es um die Musik. Und mit Alice Tumler im Backstagebereich um interessante Interviews.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Laurent Brun
      Frederic Fiol
      • Rickie Lee Jones begeistert schon seit 30 Jahren das Publikum mit ihrer einfühlsamen, raffiniert-diskreten Musik. Seit ihrem Debütalbum aus dem Jahr 1979, auf dem unter anderem ihr Hit "Chuck E's in Love" zu hören ist - eine Hommage an den Sänger Chuck E. Weiss - gilt sie als Erbin einer anderen großen Musikerin: Joni Mitchell. Rickie Lee Jones' Privatleben hatte schon immer großen Einfluss auf ihre Musik; davon zeugt beispielsweise ihre chaotische Beziehung mit Tom Waits in den 80er Jahren. Ebenfalls in den 80ern ließ sich die Sängerin in Frankreich nieder und nahm ein Jazzalbum auf. 1997 experimentierte Rickie Lee Jones mit avantgardistischen Trip-Hop-Elektroklängen. An ihrem letzten Album, "Balm in Gilead", erschienen im Oktober 2009, wirkten unter anderem Musiker wie Ben Harper und Vic Chesnutt mit.

      • Noel McKoy ist einer der Mitbegründer des James Taylor Quartets. Die Soulmusiker verhalfen einem in England sehr beliebten Genre zum Durchbruch: dem Acid Jazz, dessen neue Trends regelmäßig in der von Gilles Peterson moderierten BBC-Radiosendung "Worldwide" vorgestellt werden. Bekannt wurde das Quartett durch das Sampling von Kultfilm-Musik. Nach längerem Experimentieren mit Acid Jazz wandte sich die Band in den letzten Jahren dem reinen Funk zu. Sänger Noel wird oft von Stargästen wie Rose Windross, Sängerin von Soul II Soul, Juliet Roberts oder Mica Paris begleitet.

      • Alice Russell stammt aus Brighton. Doch mit ihrer fantastischen Stimme könnte die explosive Blondine auch direkt aus den legendären Detroiter Motown-Studios kommen. In England, wo sie ebenso anerkannt ist wie die verstorbene Amy Winehouse und Duffy, arbeitete sie mit Roy Ayers, The Roots und De La Soul zusammen und ist Sängerin des Quantic Soul Orchestra. Ursprünglich hatte sie klassischen Gesang studiert, ihre eigentliche Heimat ist der Soul, aber auch Elektrobands leiht sie hin und wieder ihre Stimme. Seit einigen Jahren verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit ihrem Freund und Mit-Komponisten TM Juke. Weltweiten Erfolg brachten dem Duo ihre zahlreichen Remixe, wie beispielsweise der des White Stripes-Songs "Seven Nation Army", sowie vielfältige musikalische Kooperationen.

      • Scott Matthews: ARTE hatte bereits einige Künstler zu Gast, die stimmlich oder musikalisch an den großen Jeff Buckley erinnerten. Bei Scott Matthews betrifft die Ähnlichkeit eher die Ausstrahlung, auch er hat eine unglaubliche Art, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Das erste Album des Briten schaffte es zwar nie bis auf den europäischen Kontinent, aber auf den Britischen Inseln verhalf ihm bereits die erste Single zum Durchbruch: Rufus Wainwright und die Foo Fighters heuerten ihn vom Fleck weg als Opener an. In seinem zweiten Album "Elsewhere" verquickt er seine verschiedenen musikalischen Einflüsse von Bob Dylan über Marc Bolan und Nick Drake bis hin zu Led Zeppelin aufs Harmonischste. Sogar Robert Plant höchstselbst trug mit einigen Akkorden zum Entstehen der CD bei. Auch Damon Albarn (Blur/Gorillaz) macht kein Hehl daraus, welch große Stücke er auf Scott Matthews hält. Sein viertes Album "What the Night Delivers" erschien ganz frisch im September 2011.

      Die Live-Shows, Proben und Interviews mit den Künstlern finden Sie unter www.arte.tv/osn. Zusätzlich werden sechs Jamsessions auf ARTE Live Web gestreamt.

      Bei ARTE gibt es das ganze Jahr über Livemusik, Begegnungen und Jamsessions, mit angesagten Künstlern und Nachwuchsmusikern, von denen man bald mehr hören wird. Mit Manu Katché an den Drums geht es um die Musik. Und mit Alice Tumler im Backstagebereich um interessante Interviews.

      Wird geladen...
      Sonntag, 06.11.11
      23:50 - 00:45 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.07.2021