• 06.11.2011
      20:15 Uhr
      Wahl der Waffen Spielfilm Frankreich 1981 - Thema: Yves Montand - French Lover | arte
       

      Die Gangster Mickey und Serge brechen gemeinsam aus dem Gefängnis aus und flüchten zu Serges Bruder. Er und seine Frau sind nicht erfreut und so kommt es bald zu Konflikten, die sich bis hin zu einem tödlichen Duell steigern.

      Sonntag, 06.11.11
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo HD-TV

      Die Gangster Mickey und Serge brechen gemeinsam aus dem Gefängnis aus und flüchten zu Serges Bruder. Er und seine Frau sind nicht erfreut und so kommt es bald zu Konflikten, die sich bis hin zu einem tödlichen Duell steigern.

       

      Nach einer mörderischen Verfolgungsjagd, bei der sie auch einen Polizisten erschießen, tauchen Mickey und Serge bei Serges Bruder Noël unter. Der war einst ein gefürchteter Auftragskiller, hat aber seine kriminelle Karriere an den Nagel gehängt, sich mit seiner schönen Frau Nicole für ein ruhiges Leben auf dem Land entschieden und eine Fassade bürgerlicher Anständigkeit geschaffen.

      Kurz nach Ankunft der beiden Flüchtigen erliegt Serge seinen schweren Verletzungen. Zwischen Noël, dem ehemaligen Gangster alter Schule, und dem verrückten und unberechenbaren Mickey, der zum bedrohlichen Störenfried wird, kommt es rasch zu Konflikten. Als ein rachsüchtiger Polizist auch noch Nicole erschießt, macht Noël Mickey dafür verantwortlich. Entschlossen, seine Frau zu rächen, beginnt er einen gnadenlosen Kampf ...

      Am 9. November jährt sich der Tod von Yves Montand zum 20. Mal. ARTE würdigt den großen Schauspieler und Chansonnier mit einem Themenabend. Zum Auftakt ist Yves Montand in Alain Corneaus klassischem Film Noir "Wahl der Waffen" zu sehen. Er spielt einen ehemaligen Gangster, der mit seiner Frau in der Provinz lebt und auf dessen Hof ein geflohener Häftling (Gérard Depardieu) Unterschlupf sucht - eine Katastrophe nimmt ihren Lauf. Die anschließende Dokumentation zeichnet ein Porträt Yves Montands und würdigt Leben und Karriere des Ausnahmekünstlers.

      Vor 20 Jahren, am 9. November 1991, starb der Schauspieler und Sänger Yves Montand an einem Herzanfall - kurz, nachdem er eben einen solchen Tod in seinem letzten Film vor der Kamera gespielt hatte. Als waghalsiger und attraktiver Abenteurer ist Yves Montand dem deutschen Publikum besonders durch "Lohn der Angst" ("Le salaire de la peur") von Henri-Georges Clouzot aus dem Jahr 1954 bekannt, einem spannungsgeladenen Klassiker des Film Noir.
      Auch in "Wahl der Waffen" ("Le choix des armes"), dem Spielfilm des ARTE-Themenabends, verkörpert Montand einen innerlich zerrissenen Mann inmitten einer Szenerie aus Verbrechen und Gewalt. Als Bruder eines flüchtenden Gefängnisinsassen gerät er in den fatalen Sog aus Verrat und Rache, dem er mit Menschlichkeit entgegenzutreten versucht. Regisseur Alain Corneau schenkte dem Publikum mit diesem Werk im Jahr 1981 einen atemberaubenden Gangsterfilm, in dem Yves Montand neben Gérard Depardieu und Catherine Deneuve brilliert.

      Doch neben der Karriere als Schauspieler wird Yves Montand als charmanter Chansonnier und Interpret sehnsuchtsvoller Balladen bekannt, entdeckt von Edith Piaf, in deren Shows er auftrat. Nach dem Spielfilm begibt sich die Dokumentation des Themenabends auf sie Suche nach den Wurzeln eines Multi-Entertainers italienischer Herkunft und entdeckt in Yves Montand einen vielseitigen Künstler und Menschen.

      Das "Lexikon des Internationalen Films" schreibt über "Wahl der Waffen": "Harter, effektsicherer Gangsterfilm mit humaner Botschaft und vorzüglicher Besetzung, spannend und auf hohem Niveau inszeniert."

      Wird geladen...
      Sonntag, 06.11.11
      20:15 - 22:20 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.07.2021