• 05.11.2011
      22:00 Uhr
      SWR 3 New Pop Festival 2011 ZAZ, Bruno Mars, Clare Maguire, Caro Emerald, Rumer, I Blame Coco, Jessie J | arte
       

      ZAZ hat es als eine der ganz wenigen geschafft, in Frankreich und Deutschland gleich mit ihrem ersten Album durchzustarten. Ein Porträt der französischen Sängerin steht im Mittelpunkt der ARTE-Dokumentation vom New Pop Festival 2011.

      Samstag, 05.11.11
      22:00 - 23:20 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV

      ZAZ hat es als eine der ganz wenigen geschafft, in Frankreich und Deutschland gleich mit ihrem ersten Album durchzustarten. Ein Porträt der französischen Sängerin steht im Mittelpunkt der ARTE-Dokumentation vom New Pop Festival 2011.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Christian Wagner

      Im Konzert verzaubert ZAZ das Publikum mit ihrer Melange der ganzen französischen Musikwelt: Chanson, Zigeuner-Swing, Jazz, Blues, Pop, Soul und Rock. Ihre Stimme wechselt von wild bis bittersüß-melancholisch. ZAZ liebt die Farben des Regenbogens, kann sich freuen wie ein kleines Kind und begeistern wie ein Star.

      Ebenfalls in der 75-minütigen Sendung: Konzertausschnitte und Interviews mit - Bruno Mars, der sich in sechs Monaten mit drei Nummer-eins-Hits, einem Grammy und unzähligen Fans in den Popolymp gesungen hat.

      Außerdem mit folgenden Stars: Clare Maguire aus Birmingham hat irische Wurzeln und verbindet diese Musik mit Elektronik und Soul. Rumer ist die neue weibliche Soulstimme aus England. I Blame Coco, die Tochter von Sting, ist seit einigen Monaten mit ihrem ersten eigenen Album unterwegs. Jessie J, die neue Popsensation aus England, schreibt ihre Songs nicht mehr für Justin Timberlake, Rihanna und Christina Aguilera, sondern für sich selbst.

      Wird geladen...
      Samstag, 05.11.11
      22:00 - 23:20 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2021