• 31.10.2011
      21:30 Uhr
      Steffens entdeckt ... (6/10) Südafrika - Gezähmte Wildnis | arte
       

      Auch in der Wildnis Afrikas ist das natürliche Gleichgewicht schon lange verloren gegangen. Inzwischen entscheiden Menschen, an welchen Orten welche Tiere leben dürfen und wie viele von ihnen.

      Montag, 31.10.11
      21:30 - 22:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Auch in der Wildnis Afrikas ist das natürliche Gleichgewicht schon lange verloren gegangen. Inzwischen entscheiden Menschen, an welchen Orten welche Tiere leben dürfen und wie viele von ihnen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Dirk Steffens
      Lars Köhne

      Natur- und Tierfilmer Dirk Steffens geht der Frage nach, ob dieses Wildlife-Management in Südafrika, diese kontrollierte und verwaltete Wildnis, wirklich erstrebenswert ist.

      Im Krüger Nationalpark leben die Big Five - Nashörner, Elefanten, Löwen, Büffel und Leoparden - geschützt hinter Zäunen. Sollte es von einer Gattung zu viele Tiere geben, werden sie gefangen und verkauft. Dirk Steffens begleitet Marius Krüger und sein Team beim Fang zweier Nashörner, die dann in eine Quarantänestation gebracht und später versteigert werden. Der Erlös kommt dem Nationalpark zugute.

      Im Reservat Moholoholo befindet sich eine der ältesten Tierauffangstationen Südafrikas. Ob Weißstorch, Nashornbaby oder Löwe, hier kümmert man sich um jedes verletzte Tier. Das Zusammenwachsen des Krüger Nationalparks in Südafrika und des Limpopo-Nationalparks in Mosambik hat nicht nur Vorteile gebracht. Denn Wilderer treiben hier grenzübergreifend ihr Unwesen. Dirk Steffens geht mit Rangern auf Patrouille und erfährt, wie man versucht, das Problem einzugrenzen.

      Zum Schluss besucht der Natur- und Tierfilmer Rita Miljo. Sie kümmert sich um verletzte und verwaiste Paviane. Die traumatisierten Tiere werden gesund gepflegt, in Käfigen zusammen gebracht, um eine starke Gruppenstruktur zu entwickeln und dann wieder in die Wildnis entlassen.

      Der Tier- und Naturexperte Dirk Steffens zeigt, was die Menschheit verliert, wenn sie die fortschreitende Umweltzerstörung nicht stoppt. Dirk Steffens, Jahrgang 1967, studierte Politik und Geschichte und absolvierte sein Volontariat an der Kölner Journalistenschule. Anschließend war er Politik- und Nachrichtenredakteur beim Deutschlandfunk in Köln. Er arbeitete als Moderator für verschiedene Radio- und Fernsehstationen sowie als TV-Autor, Produzent und Dokumentarfilmer. Seit 1995 liegt sein Schwerpunkt auf Reise- und Tierdokumentationen.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.02.2023