• 01.11.2011
      06:00 Uhr
      Theatr & Co Pinocchio - Theater für Kinder? | arte
       

      Anhand dreier zeitgenössischer Inszenierungen des Pinocchio-Stoffs geht "Theatr & Co" der Frage nach, welche Rolle das Kindertheater im gegenwärtigen Theaterschaffen spielt und worin es sich vom Theater für Erwachsene unterscheidet.

      Dienstag, 01.11.11
      06:00 - 07:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Anhand dreier zeitgenössischer Inszenierungen des Pinocchio-Stoffs geht "Theatr & Co" der Frage nach, welche Rolle das Kindertheater im gegenwärtigen Theaterschaffen spielt und worin es sich vom Theater für Erwachsene unterscheidet.

       
      • Vom Schatten zum Licht

      Jean-Pierre Lescot, der seit 20 Jahren das "Théâtre Roublot" in Fontenay-sous-Bois nahe Paris leitet, gilt heute als Meister des Schattentheaters. Die Marionette, so Jean-Pierre Lescot, ist dem Theater, was die Lyrik der Literatur ist. Brigitte Delpech berichtet über Jean-Pierre Lescots Inszenierung "Mon Pinocchio".

      • Unsägliche Wirklichkeit erzählen

      Joël Pommerat zufolge ist die Figur des Pinocchios besonders gut dafür geeignet - besser als das Rotkäppchen -, die Verbindung zwischen Kindheit und Erwachsensein herzustellen. Pinocchio ist ein Kind von heute, mit den Wünschen von heute: Er geht nicht gern in die Schule und er mag keine armen Leute. Er möchte gern reich werden, aber ohne zu dafür arbeiten zu müssen. Er ist ein begieriges Wesen.
      Pommerats Inszenierung "Pinocchio" mit der Compagnie Louis Brouillard geht der Gewichtigkeit der Aussage keineswegs aus dem Weg. Doch dieses grausame und moralische Märchen verwandelt sich unter Joël Pommerats Regie in eine beharrliche Suche nach Wahrheit, die schließlich über die Lüge siegt.

      • Rebellische Puppen

      Für Jean-Claude Grumberg bedeutet Kindheit alles andere als Geborgenheit. Er verlor früh seinen Vater, der unter dem Vichy-Regime deportiert und im Lager ermordet wurde. Eine freundliche Welt konnte er sich von da an nicht mehr vorstellen, und er hat sich nie von diesem Verlust erholt.
      Das dürfte ihn zu einer düsteren Interpretation des Pinocchio-Stoffs angeregt haben. Das Puppenspiel "Pinok und Barbie", eine Hommage an Carlo Collodi, spielt im afrikanischen Bürgerkrieg, an dem auch Kindersoldaten teilhaben. Lisa Wurmser hat Jean-Claude Grumbergs Text in Szene gesetzt.

      Wird geladen...
      Dienstag, 01.11.11
      06:00 - 07:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.08.2022