• 20.02.2011
      22:15 Uhr
      Christopher und Heinz Eine Liebe in Berlin - Willkommen, Bienvenue, Welcome to Gay Berlin | arte
       

      Unbändige Lebenslust beherrscht die Kabarettszene Anfang der 30er Jahre in Berlin. In die von zahlreichen Schwulen, Lesben und Transvestiten frequentierten Clubs taucht auch der junge britische Schriftsteller Christopher Isherwood ein.

      Sonntag, 20.02.11
      22:15 - 23:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Unbändige Lebenslust beherrscht die Kabarettszene Anfang der 30er Jahre in Berlin. In die von zahlreichen Schwulen, Lesben und Transvestiten frequentierten Clubs taucht auch der junge britische Schriftsteller Christopher Isherwood ein.

       

      Stab und Besetzung

      Gerald Hamilton Toby Jones
      Bobby Gilbert Will Kemp
      Jean Ross Imogen Poots
      Christopher Isherwood Matt Smith
      Kathleen Isherwood Lindsay Duncan
      Heinz Neddermayer Douglas Booth
      Regie Geoffrey Sax
      Drehbuch Kevin Elyot
      Kamera Kieran McGuigan
      Musik Dominik Scherrer
      Produktion Michele Buck
      Celia Duval
      Schnitt Paul Knight

      Berlin, Frühjahr 1931: Die dekadente Berliner Kabarettszene ist in vollem Schwung, als der junge Christopher Isherwood seinem Freund und gelegentlichem Liebhaber, dem Dichter W. H. Auden, in die deutsche Hauptstadt folgt. Für den schüchternen Isherwood ist die schnelllebige Schwulen-Subkultur Berlins aufregend und betäubend zugleich. Das dramatische Scheitern einer Liebesbeziehung zwingt ihn zur inneren Einkehr und hilft ihm, sich selbst und seinen Platz im chaotischen Berlin der frühen 30er Jahre zu finden.

      Zu den turbulenten politischen Entwicklungen bewahrt Isherwood - im Unterschied zu seinen Freunden Gerald Hamilton, Jean Ross und dem wohlhabenden jüdischen Kaufmann Wilfrid Landauer - zwar Distanz, in Herzensdingen ist er jedoch weniger bedacht. Er verliebt sich in Heinz, einen jungen, gutmütigen Straßenkehrer. Als der Einfluss der Nazis wächst und sich auch der Bruder von Heinz dem jungen Paar gegenüber zusehends feindlich zeigt, beschließt Christopher, gemeinsam mit Heinz aus Berlin zu fliehen.

      Doch in Großbritannien wehrt man sich gegen den homosexuellen und vermeintlich illegalen Einwanderer. Heinz wird festgenommen und nach Deutschland zurückgebracht. Dort erwarten ihn Gefängnisstrafe, Zwangsarbeit und die mögliche Einberufung in die Armee. Christopher kehrt erst nach dem Krieg nach Berlin zurück, und es kommt zu einem bittersüßen Wiedersehen der beiden Liebenden.

      Hauptdarsteller Matt Smith ist vor allem als Dr Who in der gleichnamigen BBC-Serie über einen Zeitreisenden bekanntgeworden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 20.02.11
      22:15 - 23:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2019