• 20.02.2011
      06:00 Uhr
      Eine ungewöhnliche Musikstunde mit Scott Ross Frankreich 1990 | arte
       

      Während seiner kurzen Karriere hat der Cembalist Scott Ross (1951-1989) ein sehr großes Repertoire interpretiert und eingespielt. In der Aufzeichnung von 1990 ist er mit seinen Schülern zu Werkproben von Bach und Couperin zu erleben.

      Sonntag, 20.02.11
      06:00 - 07:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Während seiner kurzen Karriere hat der Cembalist Scott Ross (1951-1989) ein sehr großes Repertoire interpretiert und eingespielt. In der Aufzeichnung von 1990 ist er mit seinen Schülern zu Werkproben von Bach und Couperin zu erleben.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jacques Renard

      Scott Ross studiert mit seinen Schülern die "Chromatische Fantasie" sowie die "Partita Nr. 1 in B-Dur" von Johann Sebastian Bach und "Les barricades mystérieuses" von François Couperin ein. Die Musikstunde wird begleitet von Gesprächen mit Scott Ross, in denen er diese Musik in ihr historisches Umfeld einordnet und sich zu seinen musikwissenschaftlichen Arbeiten über die alten Techniken äußert. "Wir können die Musik nur durch ein analytisches Herangehen an die Musik selbst verstehen", sagt er. Der Zuschauer wird nahe an die Musiker herangeführt und kann erleben, wie Ross den Schülern seine Liebe zum Instrument und zu seinem Repertoire vermittelt.

      Wird geladen...
      Sonntag, 20.02.11
      06:00 - 07:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.11.2019