• 19.02.2011
      14:30 Uhr
      Mama arbeitet wieder Spielfilm Deutschland 2007 | arte
       

      Mark und Corinna Vogt schlittern unerwartet in eine tiefe Krise, als die zweifache Mutter wieder ins Berufsleben eintreten will.

      Samstag, 19.02.11
      14:30 - 15:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

      Mark und Corinna Vogt schlittern unerwartet in eine tiefe Krise, als die zweifache Mutter wieder ins Berufsleben eintreten will.

       

      Stab und Besetzung

      Mark Vogt Tim Bergmann
      Mark Vogt Anna Schudt
      Hannah Wacker Kathrin Ackermann
      Robert Kai Lentrodt
      Katja Anett Heilfort
      Günther Borghausen Peer Jäger
      Werner Hanold Horst Krebs
      Lukas Grabner Tobias Nath
      Lukas Grabner Clayton Nemrow
      Regie Dietmar Klein
      Drehbuch Kristin Derfler
      Kostüm Ingrida Bendzuk
      Kamera Jürgen Carle
      Produktion Sabine Tettenborn
      Nils Reinhardt
      Schnitt Saskia Metten
      Ausstattung Uta Hampel

      Die Vogts sind eine glückliche Familie. Mark ist erfolgreicher Bauingenieur und Corinna perfekte "Familienmanagerin". Doch unerwartet tritt Corinnas früherer Arbeitgeber an die Hausfrau heran und bittet sie um Hilfe. Seine Firma soll durch ein von Corinna entwickeltes Sanierungskonzept vor einer feindlichen Übernahme gerettet werden. Da dabei auch Hunderte von Arbeitsplätzen auf dem Spiel stehen, nimmt Corinna den Auftrag spontan an.

      Marks "großzügiger" Vorschlag, seine Frau im Haushalt und mit den Kindern zu entlasten, entpuppt sich als unhaltbares Versprechen. Trotz der Hilfe einer Tagesmutter ist Mark schlichtweg überfordert. Zusätzlichen Druck machen sein Arbeitgeber und die in der Baubranche nicht gerade zimperlichen Kollegen, die für Marks neue Rolle als Hausmann wenig Verständnis aufbringen. Corinna dagegen ist sehr erfolgreich. Durch die Unterstützung ihres Geschäftspartners und ehemaligen Studienkollegen David gelingt es ihr, den alten Standort der Firma zu halten. David, der schon damals ein Auge auf Corinna geworfen hatte, handelt dabei nicht ohne Hintergedanken und umwirbt die vernachlässigte Ehefrau. Als Mark durch seine Doppelbelastung schließlich noch von einem jüngeren Kollegen ausgebootet wird und beinahe einen Großauftrag seines Bauunternehmens verliert, scheint das Scheitern der Ehe unaufhaltsam.

      Moderne Frau oder Rabenmutter? Lassen sich Karriere und Familie unter einen Hut bringen? "Mama arbeitet wieder" nähert sich diesem oft zitierten Stoff auf besonders humorvolle Weise.

      Regisseur Dietmar Klein wurde 1956 in Koblenz geboren. Er inszenierte zahlreiche TV-Produktionen, "Polizeiruf 110" und Filme wie "Sehnsucht nach Rimini" (2007) und "Garmischer Bergspitzen" (2010). Für seine Regiearbeit in "Der Erdnussmann" erhielt er 1992 den Max Ophüls Preis.

      Anna Schudt, Jahrgang 1974, überzeugt als hin und her gerissene berufstätige Mutter. Auf der Bühne wie auf der Leinwand äußerst erfolgreich, erhielt sie für die Darstellung der Maria Stuart den Kurt-Meisel-Preis 2006. Im selben Jahr übernahm sie eine der Hauptrollen in der ZDF-Serie "Der Kriminalist" und war 2007 im Fernsehpreissieger "Rose" (Alain Gsponer) sowie in "Keine Angst" (2009), "Das Glück kommt unverhofft" (2010) und spielt demnächst in Nick Baker-Monteys "Der Mann der über Autos sprang" (2010) mit.

      Tim Bergmann, 1972 in Düsseldorf geboren, absolvierte seine Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München und trat während dieser Zeit an den Münchner Kammerspielen auf. Bekannt wurde er in Rolf Silbers Beziehungskomödie "Echte Kerle" (1996), die ihm für seine Rolle als schwuler Freund des Kommissars eine Nominierung für den Bundesfilmpreis in Gold als bester Nebendarsteller einbrachte. Bergmann war bislang in Johannes Fabrick s "Ein riskantes Spiel" (2008), "Durch diese Nacht" (2009), "Luises Versprechen" (2010) und "Sasha" (2010) zu sehen.

      Kai Lentrodt, Jahrgang 1969, absolvierte seine Ausbildung am Hamburgischen Schauspielinstitut. Seine erste Hauptrolle vor der Fernsehkamera bescherte ihm die Serie "Ein flotter Dreier" aus dem Jahr 1995. Seitdem ist der Schauspieler mit komödiantischem Talent in zahlreichen TV-Filmen und -Serien mit von der Partie und machte unter anderem durch seine Hauptrolle neben Comedy-Star Anke Engelke in "Ladykracher" oder durch die Rolle des Harald in der erfolgreichen Vorabendserie "Berlin, Berlin" auf sich aufmerksam.

      Wird geladen...
      Samstag, 19.02.11
      14:30 - 15:55 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.06.2020