• 16.04.2018
      22:20 Uhr
      Point Blank Spielfilm USA 1967 | arte
       

      Bei einem Überfall sollen sich Reese und Walker die Beute teilen. Als diese zu mager ausfällt, schießt Reese kaltblütig auf seinen Komplizen und brennt mit Lynne, der Frau des vermeintlichen Toten, durch. Doch Walker ist nicht tot und macht sich nach seiner Haft auf die Suche nach den beiden. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, bei dem Walker auf immer stärkere Gegner stößt. Wird er den Anteil, der ihm zusteht, schließlich bekommen? Ein spannender Thriller mit Lee Marvin in einer für ihn typischen Hauptrolle.

      Montag, 16.04.18
      22:20 - 23:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Bei einem Überfall sollen sich Reese und Walker die Beute teilen. Als diese zu mager ausfällt, schießt Reese kaltblütig auf seinen Komplizen und brennt mit Lynne, der Frau des vermeintlichen Toten, durch. Doch Walker ist nicht tot und macht sich nach seiner Haft auf die Suche nach den beiden. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, bei dem Walker auf immer stärkere Gegner stößt. Wird er den Anteil, der ihm zusteht, schließlich bekommen? Ein spannender Thriller mit Lee Marvin in einer für ihn typischen Hauptrolle.

       

      Bei einem gemeinsamen Überfall schießt Mal Reese auf seinen Komplizen Walker und brennt mit dessen Frau durch. Walker überlebt und macht sich einige Zeit später auf die Suche nach Reese und seiner Frau Lynne. Als er sie findet, begeht sie Selbstmord. Am nächsten Tag klingelt ein Bote an der Tür. Er will Lynne einen Umschlag mit Geld geben und wird von einem gewissen John Stegman geschickt. Walker spürt diesen Big John, den Besitzer eines Autohauses, auf und bedroht ihn so lange, bis er ihm verrät, wo Reese ist. Er sei jetzt mit Lynnes Schwester Chris zusammen. Stegman verrät ihm, wo diese zu finden ist.
      Walker geht auch dieser Spur nach und findet in Chris eine Komplizin. Die Falle, die Reese und sein entnervter Boss Walker stellen, erkennen die beiden natürlich sofort. Reese und seine Männer lassen seinen Aufenthaltsort durchsickern, um Walker dann endlich wirklich aus dem Weg zu räumen. Sie haben aber nicht mit Walkers Beharrlichkeit gerechnet. Chris schlägt sich auf seine Seite und lenkt Reese mit ihrer Verführungskunst ab, so dass Walker in das gut bewachte Gebäude eindringen und Reese zur Rede stellen kann. In einem Handgemenge stürzt Reese vom Dach des Hochhauses. Doch auch er überlebt. Stoisch geht Walker seinen Weg, um das zu bekommen, was ihm zusteht.

      Der englische Regisseur John Boorman wurde insbesondere durch seine Filme „Beim Sterben ist jeder der Erste“ (1972) und „Hope and Glory“ (1987) bekannt, für die er vielfach Preise und Nominierungen bei den Golden Globes, Oscars und BAFTA-Awards erhielt. 2004 wurde er mit dem Ehrenpreis der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) ausgezeichnet. Über „Point Blank“ schreibt der "Filmdienst": „Meisterhaft und mit eisiger Kälte inszenierter Thriller von konsequent pessimistischer Grundhaltung.“

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 16.04.18
      22:20 - 23:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.07.2020