• 14.11.2010
      17:35 Uhr
      Die Astronomen von Lascaux Dokumentarfilm Frankreich 2007 | arte
       

      Der Dokumentarfilm - teils spannende Detektivgeschichte, teils märchenhafte Erzählung - geht der spektakulären Theorie von Chantal Jègues-Wolkiewiez nach: Sie leitet eine prähistorische Astronomie von den Wandmalereien in Lascaux ab.

      Sonntag, 14.11.10
      17:35 - 18:30 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Der Dokumentarfilm - teils spannende Detektivgeschichte, teils märchenhafte Erzählung - geht der spektakulären Theorie von Chantal Jègues-Wolkiewiez nach: Sie leitet eine prähistorische Astronomie von den Wandmalereien in Lascaux ab.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Stephane Begoin

      Danach hätten die Cro-Magnon-Menschen weit vor den nachweislichen Anfängen der Astronomie bereits die komplexen Bewegungen der Sonne, des Mondes und wesentlicher Sternbilder verfolgt. Ihre astronomischen Erkenntnisse malten sie in Form von Tieren an Höhlenwände - so auch in Lascaux. Dann wäre Lascaux, diese Sixtinische Kapelle der Vorgeschichte, ursprünglich ein den Gestirnen gewidmeter Tempel gewesen. Das will die Forscherin Chantal Jègues-Wolkiewiez, die über die Felsgravierungen im Vallée des Merveilles promovierte, am Beispiel der 17.000 Jahre alten Felskunst der Lascaux-Grotte demonstrieren.

      Ihre revolutionären Behauptungen könnten die herkömmlichen Vorstellungen vom Ursprung der Kunst, des Wissens und des Glaubens prähistorischer Menschen völlig umstoßen. Der Dokumentarfilm taucht in diese urgeschichtliche Welt ein und stellt die Gesten und Riten unserer Vorfahren an den wesentlichen Schauplätzen der Höhlenmalerei nach. Experten erörtern anschaulich die neue Theorie und führen den Zuschauer durch bemalte Höhlen und Grotten, Museen, Forschungslabors und Planetarien.

      Wird geladen...
      Sonntag, 14.11.10
      17:35 - 18:30 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022